Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/stadterneuerung/Foerdergebiet-Dresden-Suedost.php 04.04.2022 10:16:25 Uhr 01.12.2022 17:23:36 Uhr
Das Bild zeigt eine Illustration einer renaturierten Fläche mit Parkcharakter im Altelbarm.
© Rehwaldt Landschaftsarchitekten

Fördergebiet Dresden-Südost

Am 6. Dezember 2017 wurde das Gebiet "Dresden-Südost" in das Bund-Länder-Programm "Zukunft Stadtgrün" der Städtebauförderung aufgenommen. Durch die Kombination verschiedener Förderprogramme wie beispielsweise aus dem Wasser- und Radwegebau, der Wirtschaftsförderung und der Städtebauförderung sollen vor Ort vielfältige Projekte umgesetzt werden. Ziel ist es, das Stadtgebiet ganzheitlich zu entwickeln, die klimatischen Verhältnisse zu verbessern und die angrenzenden Wohngebiete mit den naturnahen Grün- und Freiräumen zu verbinden und attraktiver zu gestalten. 

Grünzug von Prohlis bis zur Elbe

In dem etwa 170 Hektar großen Gebiet soll bis voraussichtlich 2032 ein durchgängiger Grünzug von Prohlis bis zur Elbe mit dem Namen "Blaues Band Geberbach" angelegt werden. Namensgebend ist der zurzeit noch unterirdisch verlaufende Geberbach. Derzeit fließt er über den Prohliser Landgraben und den Niedersedlitzer Flutgraben in die Elbe. Der Geberbach soll offengelegt und als naturnahes Gewässer renaturiert werden. Gleichzeitig werden entlang der Bachläufe Geh- und Radwege errichtet. Auch ein Wegekonzept sowie ein Leit- und Orientierungssystem sind in Planung, um die umliegenden Wohngebiete noch besser an das Gewässer anzubinden. 

Mithilfe von Fördermitteln aus den Städtebauförderprogrammen „Zukunft Stadtgrün“ und „Lebendige Zentren“ möchte die Landeshauptstadt Dresden voraussichtlich bis Ende 2027 attraktive Aufenthaltsbereiche für verschiedene Aktivitäten wie Sport, Spiel sowie Umweltbildung und -erziehung in diesen naturnahen Räumen schaffen. Ziel ist die Gestaltung eines attraktiven Wohnumfeldes. 

Karte Fördergebiet Dresden-Südost
Karte Fördergebiet Dresden-Südost

Entwicklungsziele für "Dresden-Südost" und das "Blaue Band Geberbach"

Einstimmiger Beschluss im Jahr 2018 zum Gebietsentwicklungskonzept „Dresden-Südost":
"Zu neuen Ufern – Revitalisierung von Stadtlandschaften im Dresdner Südosten“

  • ganzheitliche Entwicklung eines attraktiven, multifunktionalen, "grünen" Stadtgebietes
  • Renaturierung und Offenlegung des Geberbaches, des Prohliser Landgrabens und des Niedersedlitzer Flutgrabens unter dem Namen „Blaues Band Geberbach“
  • Stärkung des Wohnumfeldes durch die Verbesserung der Aufenthalts- und Naherholungsqualität
  • bessere Anbindung der angrenzenden Wohngebiete an die naturnahen Grün- und Freiräume 
  • Entwicklung von bisher schwer oder nicht zugänglichen Stadtbereichen
  • Umsetzung weiterer Maßnahmen für einen besseren Klimaschutz im Stadtgebiet:
    • CO²-Reduzierung durch attraktive, kurze Wege für Fußgänger und Radfahrer von Prohlis bis zu den Grünbereichen an der Elbe („von Prohlis an die Elbe“)
    • vorbeugender Hochwasserschutz im Bereich Seidnitz durch die Erweiterung der Wasserflussmenge
    • Verbesserung der Rentention und damit verbesserte Entwässerung bei Starkregen
    • zusätzliche Bepflanzung entlang des Geberbaches und im anliegenden Grünbereich
    • Sanierung und Entwicklung von Brachflächen
    • Gestaltung städtischer Grün- und Freiflächen unter Beachtung des Naturschutzes
  • Erhalt der biologischen Vielfalt
  • städtebaulich verträgliche Entwicklung der Gewerbeflächen

Drucken

Partner