Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/offenlagen/Bebauungsplan-Nr.-398.C-Dresden-Strehlen-Nr.-8-Wissenschaftsstandort-Dresden-Ost-Teilbereich-1.C.php 04.10.2021 12:40:39 Uhr 24.10.2021 08:24:12 Uhr

Information zur Beteiligung der Öffentlichkeit

Bebauungsplan Nr. 398.C Dresden-Strehlen Nr. 8 Wissenschaftsstandort Dresden-Ost Teilbereich 1.C (Öffentliche Auslegung)

Im Bild ist das Luftbild dargestellt.
Luftbild
Im Bild ist der Rechtsplan dargestellt.
Rechtsplan
Im Bild ist der Geltungsbereich dargestellt.
Geltungsbereich
Im Bild ist die Grenze des räumlichen Geltungsbereiches der Zuordnungsfestsetzung der Maßnahme E 7 dargestellt.
Geltungsbereich der Zuordnungsfestsetzung der Maßnahme E 7
Im Bild ist die Grenze des räumlichen Geltungsbereiches der Zuordnungsfestsetzung der Maßnahme E 9 dargestellt.
Geltungsbereich der Zuordnungsfestsetzung der Maßnahme E 9
Im Bild ist die Grenze des räumlichen Geltungsbereiches der Zuordnungsfestsetzung der Maßnahme E 10 dargestellt.
Geltungsbereich der Zuordnungsfestsetzung der Maßnahme E 10

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Bau hat in seiner Sitzung am 25. November 2015 nach § 2 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) mit Beschluss-Nr. V0587/15 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 398.C, Dresden-Reick/Strehlen, Wissenschaftsstandort Dresden-Ost, Teilbereich 1.C, beschlossen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften hat am 16. Juni 2021 mit Beschluss-Nr. V0808/21 die Änderung der Bezeichnung des Bebauungsplanes in Bebauungsplan Nr. 398.C, Dresden-Strehlen Nr. 8, Wissenschaftsstandort Dresden-Ost, Teilbereich 1.C beschlossen und den Entwurf des o. g. Bebauungsplanes gebilligt und zur öffentlichen Auslegung bestimmt. 

Der Bebauungsplan hat die Entwicklung des Gebietes als Wissenschaftsstandort zum Ziel. 

Die Grenze des räumlichen Geltungsbereiches ist in dem folgenden Übersichtsplan zeichnerisch dargestellt. Maßgebend für den Geltungsbereich ist allein die zeichnerische Festsetzung im Bebauungsplan im Maßstab 1: 1000. 

Hingewiesen wird darauf, dass - außerhalb des zeichnerisch festgesetzten Geltungsbereichs - folgende Zuordnungsfestsetzungen nach § 9 Abs. 1a BauGB erfolgt sind:

  • Maßnahme E7 - Pflanzung von Hecken und Baumreihen, Waldsaum und einer Streuobstwiese sowie Umstellung von Intensivacker auf nachhaltige Landwirtschaft bzw. extensives Grünland auf den Flurstücken 164, 168/4, 169/2, 170 und 172, Gemarkung Schönborn 
  • Maßnahme E9 - Erweiterung eines Feuchtgrünlandkomplexes, Ergänzung der Streuobstwiese, Pflanzung einer Baumreihe und von Gehölzen sowie Umstellung Intensivacker auf ökologische Bewirtschaftung auf dem Flurstück 765 der Gemarkung Wilschdorf 
  • Maßnahme E10 - Offenlegung des Schönborner Wiesenbaches auf den Flurstücken 294 a, b, c, d, 294, 292/1, 293, 293d, 293f, 293/1, 293/2, 293g, 280 und 285 der Gemarkung Schönborn. 

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 398.C liegt mit seiner Begründung und den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen zum Vorhaben vom 4. Oktober bis einschließlich 5. November 2021

in der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Dresden, World Trade Center, Erdgeschoss, Ausstellungsraum des Stadtmodells, Ammonstraße 70, 01067 Dresden, während folgender Sprechzeiten aus: Montag, Freitag 9 bis 12 Uhr, Dienstag, Donnerstag 9 bis 18 Uhr, Mittwoch geschlossen. 

Die kompletten Planungsunterlagen können während des o. g. Auslegungszeitraums auch auf der Internetseite der Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/offenlagen eingesehen werden. Zusätzlich sind die kompletten Planungsunterlagen auch auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung unter www.bauleitplanung.sachsen.de einsehbar. 

Folgende wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen vor:

  • Öffentliche Unterrichtung am 23.08.2018 und Bürgerin, Schreiben vom 10.09.2018, Bedenken zur Inanspruchnahme von Erholungsflächen (Kleingärten)
  • LH Dresden, Umweltamt, Schreiben vom 13.09.2018 zu Umweltbericht, Bodenschutz/Altlasten, Wasser, Klima, Lärm, Artenschutz/Landschaft/Erholung,
  • LH Dresden, Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Schreiben vom 30.08.2018 zu Spielplätzen, Straßenbegleitgrün, Kleingärten, Forst, Abfallwirtschaft
  • Naturschutzbund Deutschland, Landesverband Sachsen, Schreiben vom 04.09.2021, Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V., Schreiben vom 19.10.2018 und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V., Schreiben vom 17.09.2021 zu Biotopen, Erholungsflächen, Artenschutz Zauneidechse und Neuntöter, Grünordnungsplan, Ausgleich des ökologischen Eingriffs
  • Landesverband Grüne Liga e.V., Schreiben vom 17.09.2018 zu Biotopen, Artenschutz Insekten, und Zauneidechse
  • Landesjagdverband Sachsen e. V., Schreiben vom 17.09.2018 und Naturschutzverband Sachsen e. V., Schreiben vom 17.09.2018 zu Artenschutz Zauneidechse, CEF- und Maßnahmeflächen
  • Stadtverband der Dresdner Gartenfreunde e.V., Schreiben vom 03.09.2018 zu Erholungsflächen und Wegebeziehungen
  • SachsenEnergie (ehemals DREWAG), Schreiben vom 10.09.2018 zu Fernwärmeversorgung
  • Stadtentwässerung Dresden, Schreiben vom 22.08.2018 zu Niederschlagswasserbewirtschaftung
  • LH Dresden, Straßen- und Tiefbauamt, Schreiben vom 12.09.2018 zu Wegeverbindungen
  • Freistaat Sachsen, Sächsisches Oberbergamt, Schreiben vom 11.10.2018 zur Bodenbeschaffenheit
  • LH Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz, Schreiben vom 17.09.2018 zu Bodendenkmalen
  • LH Dresden, Schulverwaltungsamt, Schreiben vom 03.09.2018 zu Immissionsschutz und Erholungsflächen 

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:
Umweltbezogene Informationen zu den Auswirkungen auf Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung, Naturhaushalt und Landschaftsbild (Pflanzen, Tiere, Boden, Wasser, Luft, Klima, Eingriffsregelung), Mensch und Gesundheit, Kulturgüter und sonstige Sachgüter, Klimawandel und zu Altlasten.

Folgende Untersuchungen und Gutachten liegen vor:

  • Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung zu einem Teilabschnitt des Rahmenplanes „Wissenschaftsstandort Dresden-Ost“, Endbericht, NSI – AG Naturschutzinstitut Region Dresden e. V., Dresden, 30. Oktober 2013
  • Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung für den Bebauungsplan Nr. 398.C, MEP-Plan GmbH, 17. Dezember 2019
  • Artenschutzfachliches Maßnahmenkonzept zu den Bebauungsplänen 398.A-C und 399, MEP-Plan GmbH, Dresden, 13. Dezember 2017
  • Bericht Nr. 19-3972/01 Emissionskontingentierung, cdf Schallschutz Consulting,
    Stand 2. Dezember 2019
  • Bericht Nr. 19-3972/02 Verkehrslärmuntersuchung, cdf Schallschutz Consulting, Stand 2. Dezember 2019
  • Bericht Nr. 19-3972/03 Sportanlagenlärm - Tennisplätze, cdf Schallschutz Consulting, 12. November 2019
  • Bericht Nr. 19-3972 Lärmtechnische Bewertung Jugendhaus PEP, zum Bebauungsplan Nr. 398 Dresden Reick/Strehlen, cdf-consulting, Dresden, 30. Dezember 2019
  • Medientechnische und verkehrstechnische Erschließung R-Plangebiet Nr. 789, „Wissenschaftsstandort Dresden-Ost“, Machbarkeitsstudie und Erschließungs-konzeption, SEECON, Leipzig, 12. Mai 2017
  • Grünordnerischer Fachbeitrag zum Bebauungsplan Nr. 398.C, Dresden –Reick, Wissenschaftsstandort Dresden-Ost, Teilbereich I.C, Landschaftsarchitektur-Büro Grohmann, August 2020 

Die Untersuchungen und Gutachten können während der Sprechzeiten im World Trade Center, Stadtplanungsamt, Freiberger Straße 39, 01067 Dresden, Zimmer 4319 (4. Obergeschoss) eingesehen werden. Es wird um eine Voranmeldung bei dem zuständigen Bearbeiter, Herrn Böbst, per Telefon (4 88 35 68) oder per E-Mail (JBoebst@dresden.de) gebeten. 

Während der öffentlichen Auslegung hat jedermann die Möglichkeit, Einsicht in den Entwurf des Bebauungsplanes und in die bereits vorliegenden, wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen zu nehmen und Stellungnahmen an das Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Dresden, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden, zu senden oder während der Sprechzeiten im World Trade Center, Stadtplanungsamt, Freiberger Straße 39, 01067 Dresden, Zimmer 4319 (4.Obergeschoss), zur Niederschrift vorzubringen oder abzugeben. Es wird um eine Voranmeldung bei dem zuständigen Bearbeiter, Herrn Böbst, per Telefon (4 88 35 68) oder per E-Mail (JBoebst@dresden.de) gebeten. 

Stellungnahmen, die nicht während der Auslegungsfrist abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben (§ 3 Absatz 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB). 

Dresden, 06.09.2021

 

Dirk Hilbert

Oberbürgermeister 

Hinweis: Im gleichen Zeitraum ist eine Einsichtnahme in eine Kopie des Bebauungsplanes Nr. 398.C im Stadtbezirksamt Prohlis, 3. Obergeschoss, Zimmer 3.12, Prohliser Allee 6, 01239 Dresden, während o. g. Sprechzeiten möglich. Etwaige Änderungen der Sprechzeiten werden im Internet unter www.dresden.de/erreichbar veröffentlicht.

 

Hinweis: Die hinterlegten PDF-Dateien enthalten Kartendarstellungen und sind nicht barrierefrei. Informationen zu den Inhalten erhalten Sie unter oben benanntem Kontakt.

Drucken

Partner