Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/aktuelle-buergerbeteiligungen/stadtteilgestaltung-dresden-suedwest.php 08.09.2022 16:14:01 Uhr 07.10.2022 13:50:07 Uhr
Auf einem Luftbild sind die Stadtteile Löbtau, Gorbitz, Cotta und Briesnitz zu sehen. Am unteren Bildrand verläuft die Kesselsdorfer Straße. Im Mittelgrund sind Hochhausblöcke zu sehen. Den Abschluss bildet am oberen Bildrand die Elbe.
© www.luftbildvertrieb-mueller.de

Gestaltung der Stadtteile im Dresdner Südwesten

Auf der Karte ist das rot umrissene Areal "Dresdner Südwesten" mit den Stadtteilen Briesnitz, Cotta, Gorbitz und Löbtau zu sehen, welches die Landeshauptstadt Dresden als Fördergebiet für das EU-Förderprogramm EFRE beantragen möchte. Darin enthalten sind drei Areale, welche als Schwerpunkte entwickelt werden sollen: Umfeld alter Standort Theater Junge Generation, Umfeld Hebbelbad und Volkshaus Cotta sowie das Umfeld der Gleisschleife Wölfnitz.
Geplantes EFRE-Fördergebiet im Dresdner Südwesten (rot umrandet) und Schwerpunkte für die Weiterentwicklung der öffentlichen Räume (gelb markiert)

Das Amt für Stadtplanung und Mobilität möchte die Stadtteile Briesnitz, Cotta, Gorbitz und Löbtau mithilfe baulicher Maßnahmen sozial, wirtschaftlich und ökologisch noch attraktiver gestalten. In den vergangenen Jahren flossen bereits umfangreiche Fördergelder in die Sanierung von Gebäuden und Freiflächen. Diese Investitionen führten z. B. in Friedrichstadt, Johannstadt oder Pieschen zu einer positiven Entwicklung.

Nun möchte die Landeshauptstadt die Aufnahme der Stadtteile Briesnitz, Cotta, Gorbitz und Löbtau in das Förderprogramm „Nachhaltige Stadtentwicklung“ beantragen. Das Förderprogramm läuft von 2021 bis 2027 und ist Teil des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die Europäische Union und der Freistaat Sachsen finanzieren darüber Projekte zur Verbesserung der ökologischen Lebensqualität sowie zur wirtschaftlichen und sozialen Belebung benachteiligter Stadtgebiete. Für den Antrag und die Auswahl geeigneter Projekte untersucht die Landeshauptstadt Dresden das Gebiet Dresden-Südwest/Cottaer Bogen näher. Der Fokus liegt vorrangig auf baulichen Projekten, wie der Gestaltung von barrierefreien Freiräumen, Spielplätzen oder Parkanlagen. Weiterhin sollen die kulturellen und sozialen Angebote verbessert und die lokale Wirtschaft belebt werden.

Kontakt

Landeshauptstadt Dresden

Amt für Stadtplanung und Mobilität
Abteilung Stadterneuerung


Besucheranschrift

Freiberger Straße 39
01067 Dresden


Themenstadtplan

Telefon 0351-4883621
Fax 0351-4883821
E-Mail stadterneuerung@dresden.de


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Drucken

Partner