Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/brennpunkte/ferdinandplatz/Ferdinandplatz_Planungsentwicklung.php 08.05.2020 08:13:34 Uhr 22.10.2020 09:01:17 Uhr
Im Bild ist der Entwurf des Siegerbüros BARCODE Architects zu sehen.
© Büro Barcode Architects, Visualisierungsentwurf

Planungsentwicklung

Die baulichen Entwicklungsabsichten des Quartiers am Ferdinand‐/ Georgplatz sind über Jahrzehnte nicht fertig gestellt worden. Der Ideenwettbewerb von 1992/93 führte im Anschluss zur Erstellung eines Vorentwurfes im Rahmen eines Bauleitplanverfahrens. Dieser Vorentwurf zum Bebauungsplan Nr. 127, Dresden‐Altstadt I Nr. 16, Georgplatz/Ferdinandplatz stellt bis 2017 die planerische Grundlage für die Entwicklung des Gebietes dar. Das Verfahren wurde nicht beendet. Im Jahr 2017 wurde durch das Stadtplanungsamt ein Impuls für die Gebietsentwicklung durch das Evaluierungsverfahren zum städtebaulichen Konzept Georg-/ Ferdinandplatz gesetzt. Die Ergebnisse finden Sie unter Evaluierungsverfahren zum städtebaulichen Konzept Georgplatz/Ferdinandplatz. Im III. Quartal 2017 wurden die Ergebnisse des Verfahrens öffentlich im WTC ausgestellt.

Im Bild ist ein Blick in die Veranstaltung zur Vorstellung des Entwurfes von Barcode Architects (Bürgerinfo vom 9. Oktober 2017).
Im Bild ist ein Blick in die Veranstaltung zur Vorstellung des Entwurfes von Barcode Architects (Bürgerinfo vom 9. Oktober 2017).

Vorstellung des Entwurfes Barcode Architects (Bürgerinfo vom 9. Oktober 2017)

Am 9. Oktober 2017 hat der Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften gemeinsam mit dem City Management Dresden e. V. zu einer Informationsveranstaltung zum städtebaulichen Konzept Ferdinandplatz eingeladen. Die Veranstaltung fand im Festsaal des Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2, mit ca. 100 Gästen statt und richtete sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger. 

Der Anlass für die Bürgerinformation war das Evaluierungsverfahren zum städtebaulichen Konzept Ferdinandplatz, welches durch das Stadtplanungsamt Anfang 2017 durchgeführt wurde. Am Verfahren nahmen sieben Büros teil, die sich der Aufgabe gestellt hatten einen Standort für ein Verwaltungszentrum und einen nutzungsgemischten, attraktiven baulichen Abschluss des Karstadt Kaufhauses zu untersuchen. Im Ergebnis siegte die Arbeit des Büros BARCODE Architects. 

Unter der Leitung des Geschäftsführers des City Managements e.V., Jürgen Wolf stellt das Planungsbüro BARCODE Architects seinen Entwurf vor und wurde durch einen fachlichen Beitrag von Prof. Jürg Sulzer (Mitglied der Gestaltungskommission Dresden) unterstützt. Im Anschluss standen die Vortragenden und Vertreter der Stadtverwaltung für Rückfragen und Anregungen der 100 Teilnehmer zur Verfügung.

Drucken

Partner