Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/brennpunkte/ferdinandplatz.php 27.01.2021 09:28:50 Uhr 04.03.2021 13:29:34 Uhr
Im Bild ist das 3D-Bild vom Ferdinandplatz zu sehen
© Amt für Geodaten und Kataster

Ferdinandplatz

Das Neue Verwaltungszentrum der Landeshauptstadt Dresden

Das Neue Verwaltungszentrum

Auf dem Ferdinandplatz soll bis 2025 das Neue Verwaltungszentrum der Landeshauptstadt Dresden entstehen. In den Neubau ziehen die beiden Geschäftsbereiche „Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften“ sowie „Umwelt und Kommunalwirtschaft“ mit ihren Ämtern und das Amt für Wirtschaftsförderung ein.

Die Dresdnerinnen und Dresdner haben so eine zentrale Anlaufstelle und kurze Wege bei Grundstücksanfragen, Bauanträgen oder Anliegen zum Klimaschutz. Mit der Wirtschaftsförderung und dem Fundbüro sind außerdem zwei weitere wichtige und häufig nachgefragte Dienstleistungen an einem Ort zu finden.

Die Agora ermöglicht als zentraler Empfangs- und Begegnungsraum den persönlichen Kontakt zwischen Bürgern und Verwaltung und schafft Platz für mehr bürgerschaftliches Engagement.

Siegerentwurf gekürt

Am 25. Januar 2021 fand die abschließende Jurysitzung im Verfahren des Wettbewerblichen Dialogs zum Neubau des Verwaltungszentrums am Ferdinandplatz statt. Zwei unterschiedliche Entwürfe wurden eingereicht und im Vorfeld intensiv geprüft. Die Jury hat sich für das Konzept der Firma Ed. Züblin AG in einer Bietergemeinschaft mit der Dressler Bau GmbH entschieden. Als Planer fungieren in einer Bietergemeinschaft Tchoban Voss aus Dresden und Barcode Architects aus Rotterdam. Die Jury bewertete die Entwürfe anhand der Kriterien „städtebauliche Komposition“ und „Architektur“. 

Damit ist der Wettbewerbliche Dialog abgeschlossen und der erste Preisträger wird als Totalübernehmer mit der Planung und dem Bau des Neuen Verwaltungszentrums beauftragt. Erteilt wird der Auftrag über die KID - Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co. KG.

Weitere Informationen zum Juryentscheid (Meldung vom 25. Januar 2021)



Online-Umfrage zu Wettbewerbsbeiträgen

Im Vorfeld der Jurysitzung konnten sich die Dresdnerinnen und Dresdner vom 4. bis 21. Dezember 2020 in einer Online-Umfrage zum äußeren Erscheinungsbild der beiden finalen Wettbewerbsbeiträge äußern.

Ergebnisse der Online-Umfrage

Webcam Ferdinandplatz

Drucken

Partner