Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/brennpunkte/augustusbruecke/massnahmen.php 07.04.2017 11:17:35 Uhr 19.11.2019 13:37:19 Uhr

Geplante Maßnahmen an der Augustusbrücke

Dreigelenkbogen
Dreigelenkbogen

Infolge des Hochwassers 2013 entstanden an der Brücke massive Schäden, welche in Verbindung mit der dem Bauwerksalter entsprechenden grundhaften Instandsetzung zu beseitigen sind.

Die Ausbildung des Brückentragwerkes als Dreigelenkbogen macht es zwingend erforderlich, dass eine durchgehende funktionstüchtige Fuge durch alle darüber liegenden Bauteile im Bereich der Gelenke vorhanden ist. Wo dies z. B. durch den Hochwasserschaden nicht mehr gegeben ist, treten unkontrollierte Zwängungen auf, die zu Verschiebungen und irreversiblen Schäden an Bauwerksteilen führen, welche für eine solche Belastung nicht ausgelegt sind. Aus diesem Grunde mussten zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit auf und unter der Brücke bereits einige Bereiche abgesperrt oder sogar zurückgebaut werden.

Aufgrund der einfacheren Genehmigungsverfahren konnte bei folgenden angrenzenden baulichen Anlagen die Instandsetzung bereits ausgeführt werden:

  • Treppenanlage (T0009) und der Arkadenstützwand (S0009) an der Neustädter Brückenrampe der Augustusbrücke

Denkmalgerechte Instandsetzung abgeschlossen 2016.

  •  Pegelhaus (T0101) und Stützwand (S0014) am Altstädter Brückenkopf

Denkmalgerechte Instandsetzung und Hochwasserschadensbeseitigung abgeschlossen 2016.

Übersichtsplan mit Bauwerksnummern
Übersichtsplan mit Bauwerksnummern

Für die eigentliche Brückeninstandsetzung liegt mit dem Planfeststellungsbeschluss vom 21. Februar 2017 das Baurecht vor. Der Zuschlag an die ausführende Firma Hentzschke Bau GmbH wurde am 27. März 2017 erteilt. Mit dem Bau soll am 2. Januar 2017 begonnen werden. Die Bauzeit wird etwa 2 Jahre betragen.

                                                                                                                                        

Im Einzelnen sollen dabei folgende Arbeiten ausgeführt werden:

  • Wiederherstellen der Funktionsfähigkeit der Bewegungsfugen (Kämpfergelenke)
  • Ersatzneubau Bogen I und Füllbeton Bogen VIII
  • Instandsetzung aller Ansichtsflächen einschl. verformter Brüstungen
  • Trockenlegung Hinterfüllbereiche
  • Der grundhafte Ausbau der Verkehrsanlagen einschließlich der Anlagen für die Straßenbahn im Bereich des Brückenbauwerks mit Anpassung an den Bestand der beidseitigen Brückenrampen sowie die Verengung des Einmündungsbereiches Sophienstraße/Theaterplatz durch Vorziehen der elbseitigen Bordanlage und die daraus resultierende elbeseitige Gehwegverbreitung im Bereich Schloßplatz.

 

Darüber hinaus sind noch Arbeiten an den angrenzenden baulichen Anlagen vorgesehen:

  • Die Instandsetzung der Treppenanlage am Blockhaus (unterstrom rechts).
  • Die Erneuerung der elektrischen Beleuchtungsanlage sowie Fahrleitungsanlage.
  • Erneuerung bzw. Änderungen an den Anlagen der Ver- und Entsorgung.

Drucken

Partner