Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/ausschreibungen/freiberufliche-leistungen.php 13.12.2017 14:56:19 Uhr 14.12.2017 05:19:15 Uhr

Architekten- und Ingenieurleistungen nach der VgV (Freiberufliche Leistungen)

Auschreibungen im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

Bitte beachten Sie, dass die Bekanntmachung der folgenden Ausschreibungen zuvor im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union erfolgt. Die vollständigen Informationen zu allen Ausschreibungen sowie eventuelle Aktualisierungen, wie zum Beispiel der Ausschreibungsfristen, finden Sie ebenfalls dort.

Es besteht kein Anspruch auf die Richtigkeit der unten angegeben Termine. Das Download der Ausschreibungsunterlagen ist gebührenfrei.

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 5.12.2017:

  • EU-Auftragsbekanntmachung
    Referenznummer der Bekanntmachung: A23/17, Fachplanungsleistungen der Technischen Ausrüstung ELT (ALG 4-6) für die Neuerrichtung des Schulstandortes Weiterführende Allgemeinbildende Schulen (WAS), Freiberger Straße, Dresden, 
    Der Auftraggeber (AG) beabsichtigt, die Leistungsphasen (Lph) 2 bis 3 und 5 bis 9 für die Fachplanung Technische Ausrüstung ELT (ALG 4-6) gemäß HOAI § 53 ff. i.V.m. Anlage 15 zu beauftragen. Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens wird vorerst vertraglich die Lph 2 beauftragt.
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 11.01.2018; Ortszeit: 10:00 Uhr

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 24.11.2017:

  • EU-Auftragsbekanntmachung
    Referenznummer der Bekanntmachung: A22/17, Fachplanungsleistungen der Technischen Ausrüstung HLS + GA (ALG 1-3+8) für die Neuerrichtung des Schulstandortes Weiterführende Allgemeinbildende Schulen (WAS), Freiberger Straße, Dresden; Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt die Neuerrichtung eines Schulstandortes am Standort des ehemaligen Kohlebahnhofs an der Freiberger Straße. Dabei soll der Neubau einer 3-zügigen Oberschule für 504 Schüler, eines 3-zügigen Gymnasiums für 672 Schüler und einer wettkampfgeeigneten 4-Feld-Sporthalle, die auch für Vereinsnutzungen zur Verfügung stehen soll, erfolgen. Gesamtkostenrahmen (KG 200-700): derzeit ca. 38.725.000 EUR brutto, Bauwerkskosten KG 400: ca. 6.863. 524 EUR brutto, KG 410 - 430 + 480: ca. 3.637.667 EUR brutto.
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 04.01.2018; Ortszeit: 10:00 Uhr

Drucken

Partner