Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2016/12/pm_047.php 06.01.2017 09:41:54 Uhr 29.09.2020 03:00:24 Uhr
Meldung vom 15.12.2016

Wo sich die Dresdner Verwaltung ab Januar 2017 umorganisiert

Geänderte Zuschnitte und Namen einiger Geschäftsbereiche

So viel vorweg: Wenn die Dresdner Stadtverwaltung ab 2. Januar 2017 in Teilen nach neuer Struktur arbeitet, ändert sich für den Bürger wenig. Sämtliche Kontaktdaten bestehen trotz der Veränderungen fort. Auch die Hauptanlaufstellen für die meisten Bürgeranliegen bleiben – nämlich mit dem Zentralen Bürgerbüro Altstadt auf der Theaterstraße 11 und den derzeit acht weiteren Bürgerbüros stadtweit.

Strukturelle Änderungen in der Dresdner Stadtverwaltung wurden bereits mit den Stadtratsbeschlüssen bekannt gegeben – aber was ändert sich in den einzelnen Geschäftsbereichen nun konkret?

Der Geschäftsbereich 1 mit Bürgermeister Dr. Peter Lames bekommt die Finanzen hinzu. Stadtkämmerei und Steuer- und Stadtkassenamt wechseln hierhin. Der Name des Geschäftsbereiches lautet entsprechend ergänzt „Finanzen, Personal und Recht“. Zugeordnet bleiben Zentrales Vergabebüro, Haupt- und Personalamt, Rechtsamt sowie die beiden Eigenbetriebe IT-Dienstleistungen und Sportstätten Dresden.

Der Geschäftsbereich 2 mit Bürgermeister Hartmut Vorjohann ist komplett neu ausgerichtet und zusammengesetzt. Er trägt den Namen „Bildung und Jugend“. Hierhin wechseln das Schulverwaltungsamt und das Jugendamt. Außerdem gehören dazu: der nun verkleinerte Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden, jetzt ausschließlich zuständig für Kitas und Horte in Trägerschaft des Landeshauptstadt Dresden, und das neu gebildete Amt für Kindertagesbetreuung, das die zentralen Aufgaben zur Organisation der Kindertagesbetreuung in Dresden wahrnimmt. Eltern bekommen hier beispielsweise Plätze in der Kindertagesbetreuung vermittelt und erhalten Antwort auf Fragen rund um das Thema Elternbeiträge. Darüber hinaus ist das neue Amt auch Ansprechpartner für die Dresdner Tagesmütter und -väter sowie die Kitas in freier Trägerschaft. Die Stadt informiert zu den Veränderungen in Elternbriefen.

Der Geschäftsbereich 3 mit Bürgermeister Detlef Sittel besteht sowohl im Namen „Ordnung und Sicherheit“ als auch in seinem Ämterzuschnitt fort. Unter dem Dach arbeiten das Ordnungsamt, das Bürgeramt, das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt und das Brand- und Katastrophenschutzamt. Zusätzlich sind alle Ortsämter und Ortschaften hier eingebunden.

Der Geschäftsbereich 4 mit Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch ist ebenso stabil. Auch hier bleibt alles beim Alten. Unter dem Namen „Kultur und Tourismus“ sind im Geschäftsbereich das Amt für Kultur und Denkmalschutz, die Städtischen Bibliotheken, die Museen der Stadt Dresden und das Stadtarchiv vereint.

Der Geschäftsbereich 5 mit Bürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann behält den Namen „Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen“. Es verbleiben Sozialamt und Gesundheitsamt. Außerdem werden die hier zugeordneten städtischen Krankenhäuser Dresden-Friedrichstadt und Dresden-Neustadt als neuer gemeinsamer Eigenbetrieb Städtisches Klinikum Dresden geführt.

Der Geschäftsbereich 6 mit Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain bekommt die Liegenschaften hinzu. Das äußert sich im erweiterten Namen „Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften“, aber auch in der Neuzuordnung des Amtes für Hochbau und Immobilienverwaltung, in welchem das bisherige Liegenschaftsamt aufgeht, also mit seinen Aufgaben eingegliedert wird. Im Geschäftsbereich angesiedelt bleiben Stadtplanungsamt, Amt für Geodaten und Kataster, Bauaufsichtsamt und Straßen- und Tiefbauamt.

Der Geschäftsbereich 7 mit Bürgermeisterin Eva Jähnigen mit dem unveränderten Namen „Umwelt und Kommunalwirtschaft“ hat neu den Regiebetrieb Zentrale Technische Dienstleistungen in seiner Zuständigkeit. Die anderen Ämter bleiben, so das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, das Umweltamt und die beiden Eigenbetriebe Friedhofs- und Bestattungswesen und Stadtentwässerung.

Beim Oberbürgermeister bleiben die Strukturen erhalten. Zugeordnet sind Bürgermeisteramt, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Rechnungsprüfungsamt, Amt für Wirtschaftsförderung und die drei Beauftragten – Gleichstellungsbeauftragte für Frau und Mann, Integrations- und Ausländerbeauftragte und Beauftragte für Menschen mit Behinderungen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert wird auch weiterhin vertreten vom Ersten Bürgermeister Detlef Sittel und von der Zweiten Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch.

Drucken