Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2016/09/pm_117.php 11.10.2016 11:45:48 Uhr 30.09.2020 17:17:00 Uhr
Meldung vom 30.09.2016

Entschärfung des Unfallschwerpunktes Bautzner Straße/Rothenburger Straße

Nach einem Fahrradunfall an der Bautzner Straße/Rothenburger Straße hat die Stadt geprüft, wie der Unfallschwerpunkt an der Straßenecke entschärft werden kann. Im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes beginnen nun am 4. Oktober Bauarbeiten, die die Radverkehrssituation an dieser Ecke verbessern sollen.

Die Arbeiten dauern etwa 14 Tage und werden durch die Firmen Teichmann Bau GmbH, Schönlein Verkehrssicherung, Siemens und Rail Power Systems realisiert. Mitarbeiter der Firmen setzen den Bordstein auf circa zwei Meter zwischen der Rothenburger Straße und der nördlichen Nebenfahrbahn − der sogenannten Kleinen Bautzner Straße − zurück. Sie setzen ebenfalls einen Abspannmast für die Fahrdrahtanlage der Straßenbahn zurück. Die Radfahrerinnen und Radfahrer stadteinwärts können dann direkt in die nördliche Parallelfahrbahn einbiegen, ohne die Spur der Kraftfahrzeuge zu benutzen. Die Straßenverkehrsordnung lässt alternativ auch weiterhin die Benutzung der Fahrbahn der Bautzner Straße durch Radfahrerinnen und Radfahrer zu.

Die Änderung an der Radwegeführung erfolgt im Vorfeld auf eine geplante Gesamtbaumaßnahme, die eine durchgehende Radverkehrsanlage vorsieht. Die Dresdner Verkehrsbetriebe und das Straßen- und Tiefbauamt erstellen die dafür notwendige Planung. Die Realisierung einer durchgehenden Radverkehrsanlage ist für 2017 geplant, zusammen mit den Dresdner Verkehrsbetrieben.

Während der Arbeiten ist mit geringfügigen Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Die Kosten für das Bauvorhaben betragen rund 60 000 Euro.

Drucken