Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2016/09/pm_115.php 29.09.2016 16:29:49 Uhr 23.09.2020 09:18:24 Uhr
Meldung vom 29.09.2016

„Zu Fuß zur Schule“

Am Freitag, 30. September, dankt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen den Lerngruppen der Laborschule Dresden in Gorbitz. Die Würdigung ist der Abschluss der Aktion „Zu Fuß zur Schule“, an der die Schule teilnahm. Im Rahmen einer Feierstunde prämiert Eva Jähnigen die aktivsten Schülerinnen und Schüler.

„Kinder und Jugendliche aber auch die Lehrerschaft sollen gern zu Fuß oder mit dem Rad in die Schule kommen. Deswegen ist es Ziel der Stadtverwaltung, Schulwege so sicher wie möglich zu gestalten und Schulen gut an den Nahverkehr anzubinden“, erklärt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen und nennt gute Gründe, zu Fuß, per Rad oder mit Bus und Bahn zur Schule zu kommen: „Der Verzicht auf Elterntaxis fördert die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler. Gleichzeitig nehmen die Kinder ihre neuen Erfahrungen mit nach Hause. Auch Eltern nutzen dann vielleicht einmal mehr das Fahrrad statt des Autos. Das entspannt die Verkehrssituation vor dem Schultor und tut Dresdens Luft gut. Fast ein Viertel des Kohlendioxidausstoßes und drei Viertel der Stickoxide in der Dresdner Luft entstehen im Verkehrsbereich.“

Die Aktion „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“ soll auch zukünftig Nachahmer finden und über den Aktionszeitraum hinaus zu einem nachhaltigen Mobilitätsverhalten bei Kindern und Jugendlichen beitragen.
Der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) rief Schulen und Kindergärten dazu auf, den Schulweg oder den Weg zum Kindergarten mindestens eine Woche lang möglichst umweltbewusst zu gestalten. Die Aktion begann am 19. September im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche.

Drucken