Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2016/03/pm_078.php 24.03.2016 16:51:55 Uhr 23.09.2020 08:35:51 Uhr
Meldung vom 24.03.2016

Bauarbeiten an der Albertbrücke

Der Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, Prof. Reinhard Koettnitz, informierte am Donnerstag, 24. März, vor Ort über den aktuellen Stand der Bauarbeiten an der Dresdner Albertbrücke.

Brücke einschließlich Straßenbau

33 Segmente von insgesamt 40 Segmenten der Tragplatte sind fertiggestellt, in zwei Segmenten laufen zurzeit Betonagearbeiten. Die Arbeiten zur Abdichtung im Bereich der Kappen (schwebend angebrachte Gehbahnen) haben auf der Neustädter Seite begonnen. Ein Schutzzelt gewährleistet das erforderliche trockene Klima. Alle Konsolenfertigteile sind inzwischen verlegt. Die Sandsteinarbeiten sind bis auf die Anschlüsse zu den Treppen abgeschlossen. Nacharbeiten und eine Reinigung der mit Graffitis verschmutzten Flächen stehen noch aus.  Die Verkehrsanlagen auf dem Sachsenplatz sind fertiggestellt. Nur der Ausbau der Gleiswechselweiche und die damit verbundenen Asphaltarbeiten stehen vor der endgültigen Verkehrsfreigabe noch an. Die Verkehrsanlagen am Rosa-Luxemburg-Platz sind zu 90 Prozent fertiggestellt.

Rückbau der Behelfsbrücke

Der Überbau der Behelfsbrücke ist vollständig zurückgebaut. An der Beseitigung der Fundamente wird noch gearbeitet. Der Rückbau in den Bögen 11 bis 13 (siehe Skizze) der Behelfsbrücke auf der Neustädter Seite ist größtenteils abgeschlossen, jetzt folgen die Pflasterarbeiten. Im Bogen 8 wird das Leitwerk für die Schifffahrt zurückgebaut, sobald es der Wasserstand der Elbe erlaubt. Der Rückbau der Fundamente auf der Altstädter Seite hat noch nicht begonnen, weil dort noch Baustoffe lagern.

Geländer an der Oberstromseite

Die Montage der Geländer ist abgeschlossen. Im Bereich des Bogens 13 stehen noch Schweißarbeiten aus. Die Montage des Aufsatzgeländers auf der Brüstung in den Kanzeln läuft gegenwärtig. Die Unterstopfung an den Bögen 1 und 2 ist abgeschlossen. Wegen der Witterung sind die weiterführenden Arbeiten unterbrochen. Die Ausführungsplanung für das Geländer an der Unterstromseite liegt vor. Die Herstellung des historischen Geländers und des Aufsatzgeländers läuft.

Details der Kappenverbreiterung

Die Konsolen über den Brückenbögen werden aus Halbfertigteilen hergestellt. Die Konsolen über den Pfeilern entstehen aus Beton mit einer hochwertigen Schalung. Die Unterseite der Kragarme1 wird im Wechsel aus Faserzement-Fertigteilen und Beton mit Putzstruktur gefertigt.

Baukosten

Die Hauptbauleistungen haben ein Auftragsvolumen von rund 12,5 Millionen Euro. Davon wurden bisher 7,3 Millionen Euro ausgezahlt. Insgesamt plant die Landeshauptstadt etwa 21 Millionen Euro ein.

Nächste Meilensteine

  • Fertigstellung der Dichtung im Kappenbereich: Anfang Mai (trotz Zelt wetterabhängig)
  • Beginn der Kappenbetonagen: ab Anfang Mai
  • Dichtung der Fahrbahn und des Gleisbereichs: ab Anfang Mai
  • Herstellung der festen Fahrbahn: ab Mitte Juni
  • Beginn der Geländermontage: ab Anfang Juni
  • Asphaltarbeiten: Ende August

Drucken