Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/11/pm_069.php 19.11.2015 14:26:24 Uhr 26.09.2020 14:35:14 Uhr
Meldung vom 19.11.2015

Alternative Antriebstechniken als neue Chance?

Drittes Umweltgespräch am Montag, 23. November, zum Thema Feuer 

Das dritte Dresdner Umweltgespräch konzentriert sich am Montag, 23. November, auf das Element Feuer. Unter dem Titel „Lautlos und sauber in die Zukunft? – Klimaschutz durch alternative Antriebstechniken“ diskutieren Fachleute und Betroffene ab 19 Uhr im Mauersberger Saal des Hauses an der Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6, über Vor- und Nachteile neuester Entwicklungen der Fahrzeugantriebstechnik und deren Bedeutung für den städtischen Klimaschutz. 

„Ein spannender Abend steht uns bevor“, kündigt Umweltamtsleiter Dr. Christian Korndörfer an. „Es ist unumstritten, dass der Verzicht aufs Auto die beste Variante ist, um das Klima nicht zu belasten. Dennoch ist der Pkw oder Transporter aus den verschiedensten Gründen für viele Dresdnerinnen und Dresdner aber auch Unternehmer und Gewerbetreibende ein unverzichtbares Fortbewegungsmittel. Hier setzt unsere Veranstaltung an: Wie kann ich klimaschonend per Auto unterwegs sein? Welche Antriebstechniken gibt es, welche sind für welche Nutzung geeignet und warum gibt es scheinbar immer noch viele Vorbehalte?

Lutz Reichelt von der Ludwig Bölkow Systemtechnik gibt mit einem Impulsvortrag einen kurzen fachlichen Einblick. In der anschließenden Podiumsdiskussion trifft er auf Frank Wustmann von der DREWAG, Andy Fuchs von Toyota Motor Europe, Peter Köhl von Umwelttaxi München sowie auf Ralf Udtke von der Taxi-Genossenschaft Dresden. Die Moderation übernimmt die Journalistin Bettina Klemm. Alle interessierten Dresdnerinnen und Dresdner sind herzlich eingeladen, die Diskussion zu verfolgen und ihre persönlichen Fragen einzubringen. Umrahmt wird die Veranstaltung von der Musik des Kammerensembles Serenata Saxonia. Der Eintritt ist frei. 

Drucken