Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/10/pm_031.php 09.10.2015 11:34:34 Uhr 23.09.2020 02:52:32 Uhr
Meldung vom 09.10.2015

Neustadt: Erweiterung einer Tempo-30-Zone

Ab 12. Oktober erweitert das Straßen- und Tiefbauamt die Tempo-30-Zone für die Straßenzüge Marienallee, zwischen Forststraße und Stauffenbergallee, Forststraße und Arno-Holz-Allee. Hier sind viele Fußgänger und Radfahrer unterwegs. Tempo-30-Zonen dienen der Verkehrsberuhigung. Hier gilt die Vorfahrtsregel „rechts vor links“. 

Das abgesenkte Geschwindigkeitsniveau und die Vorfahrtsregel verdrängen den Durchgangsverkehr auf das Vorfahrtsstraßennetz. Die Verkehrssicherheit im Wohngebiet erhöht sich, die Lärm- und Luftschadstoffimmissionen für die Bevölkerung sinken, so dass die Lebensqualität steigt. Der Stadtrat beschloss bereits im Jahr 1992, im Nebennetz weitgehend flächendeckend Tempo-30-Zonen einzurichten.

In Tempo-30-Zonen sind Ampeln oder Radwege unzulässig, weil ohnehin ein niedriges Geschwindigkeitsniveau herrscht. Auch das Gefahrenzeichen „Kinder“ ist in einer Tempo-30-Zone nicht erforderlich. Eine Tempo-30-Zone wird nur am Beginn und Ende der Zone beschildert. Mit der Erweiterung der Tempo-30-Zone entfallen Verkehrszeichen, zum Beispiel Vorfahrtsbeschilderung und sich wiederholende Verkehrszeichen.

Drucken