Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/07/pm_056.php 15.07.2015 13:28:49 Uhr 23.09.2020 07:52:46 Uhr
Meldung vom 15.07.2015

Hochlandstraße in Dresden-Borsberg fertig gestellt

Die Hochlandstraße im Ortsteil Borsberg zwischen dem Buswendeplatz und der Wünschendorfer Straße, Ortseingang aus Richtung Pillnitz, ist fertig gestellt. Im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes der Landeshauptstadt Dresden erfolgte der Ausbau auf einer Länge von rund 470 Metern . Die Arbeiten dauerten vom 1. September 2014 bis zum 17. Juli 2015. Die Straße, die einen sehr schlechten Fahrbahnzustand und bauliche Mängel aufwies, wurde auf durchschnittlich 5,50 Meter verbreitert und erhielt auf der südlichen Seite einen 1,50 Meter breiten Gehweg. Die neue Straßenbeleuchtung ist komplett erdverkabelt. Es entstand erstmals eine Straßenentwässerung. Vorher lief das Straßenwasser in weiten Teilen in private Grundstücke. Zusätzlich zum Straßenbau errichteten die Bauarbeiter aufgrund des teilweise neben dem Fahrbahnkörper stark abfallenden Geländes drei Stützwände. Versorgungsunternehmen führten Leistungen durch: Zur besseren Entsorgung des Schmutzwassers verlegte die Stadtentwässerung Dresden GmbH einen neuen Schmutzwasserkanal als Druck- bzw. Freigefälleleitung. Die oberirdischen Leitungen der Telekom zur Stromversorgung wurden erdverlegt. Die DREWAG Netz GmbH beteiligte sich mit der Neuverlegung von Niederspannungskabeln und Schutzrohrstrecken für Fernmeldekabel, der Neuverlegung einer Trinkwasserleitung und der Herstellung neuer Hausanschlüsse. Während der Bauzeit war der Straßenabschnitt voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Die Umleitung erfolgte großräumig über die Grundstraße, Bühlau, Cunnersdorf, Schönfeld und Zaschendorf. Mit der Bauausführung war die Firma Wolff & Müller beauftragt. Die Kosten beliefen sich auf rund 1 000 000 Euro.

Drucken