Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/07/pm_050.php 13.07.2015 13:32:46 Uhr 26.09.2020 13:17:08 Uhr
Meldung vom 13.07.2015

Leubnitz-Neuostra: Neuer Asphalt für die Dohnaer Straße

Vollsperrung und Umleitung ab 13. Juli stadteinwärts

Seit 15. Juni 2015 finden auf der Bundesstraße 172, Dohnaer Straße, zwischen der Tornaer Straße bis zur Spitzwegstraße und der Kreuzung Hauboldstraße Bauarbeiten statt. Ab Montag, 13. Juli, erneuern die Bauarbeiter den Asphalt beider Fahrspuren stadteinwärts. Damit werden die Winterschäden beseitigt. Für zwei Wochen sind dann beide Fahrspuren stadteinwärts von der Tornaer Straße bis zur Spitzwegstraße komplett gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Tornaer Straße, Reicker Straße und Altstrehlen wieder zur Dohnaer Straße.  Auf Grund der großen Mengen auszubauenden Materials wird in zwei Abschnitten gefräst: Tornaer Straße bis Marie-Wittich-Straße und Marie-Wittich-Straße bis Spitzwegstraße. Im Anschluss passen die beauftragten Fachfirmen Schächte, Gerinne und andere Einbauten in der Höhe an und bauen drei Lagen Asphalt ein.

Nach Abschluss dieser Bauphase erfolgt ab 24. Juli 2015 der Ausbau der Nordseiten der Kreuzungen Tornaer Straße und Marie-Wittich-Straße. Dafür ist ein verlängertes Wochenende (Freitag ab 18.00 Uhr bis Montag 5.00 Uhr) vorgesehen. Der stadtwärtige Verkehr wird dann bereits ab Langer Weg/Kaufpark umgeleitet.

 

Ab 27. Juli werden dann die Fahrspuren stadtauswärts erneuert. Außerdem beginnen die Arbeiten an den Südseiten der Kreuzungen Tornaer Straße und Marie-Wittich-Straße und der Ausbau des Knotenpunktes Hauboldstraße, Gamigstraße. Der Verkehr stadtauswärts wird in dieser Zeit über die neuen stadteinwärtigen Fahrspuren geleitet. Die Umleitung für den Verkehr stadteinwärts bleibt bestehen.  

Im Anschluss an die Hauptbauarbeiten erfolgen noch bis 6. September 2015 Rückbauarbeiten der provisorischen Überfahrten, Begrünungsarbeiten und die Sanierungen der Regenwasserentwässerung. Dabei wird die B 172 teilweise auf eine Fahrspur je Richtung eingeschränkt.

 

Neben der Winterschädenbeseitigung der Fahrbahnen werden bei den Arbeiten an der B172 drei Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und zwei weitere Bushaltestellen erneuert. Außerdem werden für die Bauzeit Querungen in die B 172 für anliegende Unternehmen eingebaut, Schächte der Stadtentwässerung Dresden und des Straßen- und Tiefbauamtes saniert.

Das Straßen- und Tiefbauamt hat die Firma Wolff & Müller Straßenbau GmbH & Co. KG mit den Bauarbeiten beauftragt. Die Kosten betragen etwa eine Million Euro.

 

Alle aktuellen Verkehrseinschränkungen im Themenstadtplan:

www.dresden.de/verkehrsbehinderungen

Drucken