Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/06/pm_131.php 16.07.2015 13:20:47 Uhr 23.09.2020 07:50:05 Uhr
Meldung vom 24.06.2015

Gorbitzer Höhenpromenade neu gestaltet

Offizielle Eröffnung am Freitag, 26. Juni 2015 - eine Million Investition

Am Freitag, 26. Juni 2015, 13 Uhr eröffnet der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert die neu gestaltete Höhenpromenade in Dresden-Gorbitz. Es gibt eine Tanzeinlage der Mädchen des Jugendhauses Omsewitzer Ring und der Klasse 9 der Laborschule vom Omse e. V. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Die Höhenpromenade Dresden-Gorbitz verbindet den Amalie-Dietrich-Platz mit dem Merianplatz. Sie bietet barrierefreie, geschwungene Wege zum Flanieren, neue Plätze zum Verweilen und viele anspruchsvolle Pflanzungen. „Die Höhenpromenade ist Teil eines 2010 vom Stadtplanungsamt beauftragten und durch das Landschaftsarchitekturbüro Grohmann erarbeiteten Gesamtkonzeptes für die Gorbitzer Mitte, das auch die EWG-Wohnhöfe umfasst“, so der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert. Um die Interessen möglichst Vieler zu berücksichtigen, führte das Stadtplanungsamt gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Gorbitz im Vorfeld einen Workshop durch, an dem etliche Akteure und Bürger von Gorbitz teilnahmen.

Es entstand ein Gesamtkonzept für die städtischen und die genossenschaftlichen Flächen zum Thema „Bunte Höfe“. Die Gestaltung zielt auf altersgerechtes und junges Wohnen ab. Es gibt ruhige Bereiche zum Ausruhen mit bequemen Bänken genauso wie Aktionsflächen wie vor dem Quartiersmanagement. Zu jedem Bauabschnitt gab es eine Einwohnerversammlung, in der weitere Vorschläge in die Planung aufgenommen wurden. Seit 2012 wurde in drei Abschnitten gebaut. Zuvor war von 2010 bis 2012 der Amalie-Dietrich-Platz neu gestaltet worden.

Der letzte Bauabschnitt dauerte von November 2014 bis Mai 2015 und kostete rund 380 000 Euro. Davon kamen zwei Drittel der Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“, ein Drittel sind Eigenmittel der Stadt. Die Sanierung des Fernwärmekanals finanzierte die DREWAG Netz GmbH. Insgesamt wurde in die Umgestaltung der Höhenpromenade etwa eine Million Euro investiert. Gleichzeitig ist der Fernwärmekanal saniert worden. Auch die öffentliche Beleuchtung und der Regenwasserkanal sind neu.

Noch bis zum 18. Dezember 2015 wird am Merianplatz gebaut. Geplant ist, Gehwege, Treppen, Hochbeete und Pflanzungen neu zu gestalten und zahlreiche neue Sitzgelegenheiten aufzustellen. Außerdem sollen der Fernwärmekanal der DREWAG saniert und eine Medienleitung neu verlegt werden. Die gesamte Fläche erhält eine Entwässerung. Die öffentliche Beleuchtung wird erweitert und mit neuen Leuchten ausgestattet. Im Herbst werden insgesamt noch 41 neue Bäume auf und um den Merianplatz gepflanzt.

Mit der Umgestaltung des Merianplatzes findet die Neugestaltung der Gorbitzer Mittelachse vom Amalie-Dietrich-Platz über die Höhenpromenade ihren Abschluss.

Im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes übernimmt die Firma Faber Bau GmbH die Arbeiten. Finanziert wird die Gestaltung des Merianplatzes über Fördermittel des Programmes „Soziale Stadt“. Die ermittelten Baukosten für den Gesamtplatz betragen etwa 776 000 Euro.

Drucken