Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2015/06/pm_046.php 10.06.2015 14:06:16 Uhr 30.09.2020 18:14:33 Uhr
Meldung vom 10.06.2015

Loschwitz: Bis Ende Juli Beseitigung von Hochwasserschäden

Vom 16. Juni bis 31. Juli werden im Gautschweg, im Fährgäßchen und an der Straße Am Schillergarten die Hochwasserschäden aus dem Junihochwasser 2013 beseitigt. Um folgende Bauarbeiten geht es: Im Gautschweg werden punktuell Höhenregulierungen an der Fahrbahnoberfläche des Betonsteinpflasters vorgenommen, ein Regenwasserablauf repariert und die Fahrbahnmarkierung erneuert. Auch der Fußgängern vorbehaltene Abschnitt zwischen dem ausgebauten Gautschweg und dem Elberadweg wird neu befestigt. Die Bauarbeiten im Fährgäßchen beinhalten die komplette Regulierung des vorhandenen Betonsteinpflasters, Leitungserneuerungen der DREWAG Strom und eine Schachtdeckelregulierung der Stadtentwässerung Dresden. In der Straße Am Schillergarten wird die nördliche Gehbahn vor den Gartengrundstücken gegenüber der Hausnummer 3 mit Betonsteinpflaster befestigt. Des Weiteren werden die Bordsteine aus Granit in Richtung Fahrbahn höhenmäßig reguliert. Im gesamten Bauzeitraum kommt es zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Verkehrsraum. Entsprechende Baustellenbeschilderungen weisen darauf hin. Im Bereich des Gautschweges wird es eine eintägige Vollsperrung für den Pkw- und Lkw-Verkehr geben. Das Fährgäßchen muss für die Reparatur der Fahrbahn mehrtägig für den Verkehr gesperrt werden. Eine Information über die geplanten Beeinträchtigungen geht den Anwohnern rechtzeitig von Seiten der Baufirma zu. Mit der Ausführung der Arbeiten ist die Firma DREBAU Hoch- und Tiefbau GmbH beauftragt. Die Kosten betragen etwa 36 000 Euro.

Drucken