Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/03/pm_047.php 16.03.2023 13:28:36 Uhr 31.03.2023 10:46:00 Uhr
Meldung vom 16.03.2023

Neue Selbsthilfegruppe für Zwillinge in Trauer gründet sich

Interessenten können sich bei KISS melden 

In der Landeshauptstadt Dresden gründet sich derzeit eine Selbsthilfegruppe für Zwillinge, deren Zwillingsschwester oder Zwillingsbruder verstorben ist. Der Tod eines geliebten Familienmitglieds hinterlässt immer eine Lücke im Leben von Hinterbliebenen. Aber gerade zwischen Zwillingen besteht oft eine besonders innige Bindung. Der Schmerz darüber, dass die eigene Zwillingsschwester oder der eigene Zwillingsbruder verstorben ist – sei es bereits vor der Geburt, während der Kindheit oder als Erwachsener – verfolgt den anderen Zwilling meist ein Leben lang. Der Austausch in der Selbsthilfegruppe kann hilfreich sein. Sie lädt betroffene Menschen ein, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, das Geschehene gemeinsam zu verarbeiten und sich gegenseitig zu bestärken. Interessenten an einer Mitgliedschaft wenden sich bitte direkt an KISS, die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen – erreichbar telefonisch unter 0351-2061985 oder per E-Mail an kiss@dresden.de. KISS gehört zum Dresdner Sozialamt und unterstützt die Gründung, Arbeit und Vernetzung von Selbsthilfegruppen in Dresden. 
 
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS): 
Ehrlichstraße 3 (über Freiberger Straße 18), 01067 Dresden 
Telefon 0351-2061985  
E-Mail kiss@dresden.de 
Sprechzeiten: 
Dienstag 9–12 und 14–18 Uhr  
Donnerstag 9–12 und 14–16 Uhr  
Weitere Informationen: 
www.dresden.de/selbsthilfe 

Drucken