Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/11/pm_060.php 22.11.2022 14:24:16 Uhr 03.12.2022 09:52:01 Uhr
Meldung vom 22.11.2022

Der Schönborner Dorfbach wird naturnah gestaltet

Im Auftrag des Umweltamtes der Landeshauptstadt Dresden laufen derzeit an einem fast 800 Meter langen Bachabschnitt, der sich vom Unteren Teich an der Langebrücker Straße bis zum Oberen Teich an der Seifersdorfer Straße erstreckt, Gewässerbauarbeiten.

„Endlich, nach langem Planfeststellungsverfahren, kann nun mit dem Bau der Hochwasserschutzmaßnahme begonnen werden. Schon 2010 wurde der Schönborner Dorfbach vom Feuerlöschteich Schönborn bis zur Mündung des Wiesenbaches offengelegt und naturnah ausgebaut. Für den oberhalb anschließende Abschnitt des Schönborner Dorfbaches musste aufgrund von Naturschutzbelangen und fehlender Eigentümerzustimmungen die Planung umfangreich überarbeitet werden“, sagt Harald Kroll-Reber, Sachgebietsleiter Gewässerpflege im Umweltamt. Mittlerweile ist sich das Umweltamt mit allen Eigentümern einig und bekommt große Unterstützung aus der Ortschaft.

„Unser Ziel ist es, das Gewässerbett zu renaturieren und so für den Hochwasserschutz zu ertüchtigen“, erklärt Kroll-Reeber weiter. Im ersten Schritt werden dafür den Bachlauf einengende Mauern und Befestigungen zurückgebaut und verrohrte Abschnitte freigelegt. Dadurch bekommt der Bach wieder Raum für Hochwasserabflüsse und für seine ökologischen Funktionen. Die drei anliegenden Teiche – Schönborner Dorfteich, Feuerlöschteich Wiesenweg und Feuerlöschteich Schönborn – werden vitalisiert und deren Zu- und Einläufe in den Schönborner Dorfbach angepasst. „Damit werden nicht nur die Feuerlöschfunktionen sichergestellt, sondern wird auch der Hochwasserschutz verbessert“, ergänzt Kroll-Reeber. Im zweiten Schritt ist die Bepflanzung des neu geschaffenen Ufers und der abgeflachten Böschung mit typischen Sträuchern und Gehölzen geplant. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Juni 2023.

Die Genehmigungs- und Ausführungsplanung führte das Büro Stowasserplan GmbH & Co. KG durch. Die Arbeiten vor Ort erfolgen durch die Firma FUXX Bau GmbH Klipphausen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf etwa 820.000 Euro.

Im Anschluss an die Arbeiten soll ab Sommer 2023 der Bereich Liegauer Straße renaturiert und der Oberlauf des Dorfbaches sowie der Quellteich hergestellt werden.

Drucken