Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/09/pm_049.php 14.09.2022 15:05:02 Uhr 27.09.2022 00:38:42 Uhr
Meldung vom 14.09.2022

Kinder und Jugendliche werden Juniordoktor

Auszeichnungsveranstaltung am 17. September in der TU Dresden

Am Sonnabend, 17. September 2022, bekommen 82 junge Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher feierlich die Juniordoktor-Würde verliehen. Damit endet die 14. Staffel des Juniordoktor-Programms, die im Oktober 2021 begann und 102 Veranstaltungen bot. Mehr als 200 Kinder und Jugendliche der 3. bis 12. Klassen blickten dabei tief in Dresdens Wissenschafts- und Forschungslandschaft. Die Themen reichten von Energiewende über Vogelkunde bis hin zur Quantenphysik. Jeder besuchte wenigstens fünf Veranstaltungen und beantwortete die entsprechenden Fragen korrekt, sodass es nun den Juniordoktor-Titel samt Urkunde und Doktorhut bei der Abschlussveranstaltung an der Technischen Universität (TU) Dresden im Potthoff-Bau gibt.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: „Zur Verleihung der Juniordoktorwürde kommen mittlerweile Schülerinnen und Schüler, die schon ihren fünften oder sechsten Hut in Empfang nehmen. Das ist ein gutes Zeichen für das Programm und unsere Zukunft. Ich wünsche mir, dass viele der Ausgezeichneten einen Weg in die exzellenten Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen der Stadt finden.“

Mit rund 40 Veranstaltungen war die TU Dresden größter Juniordoktor-Mitwirkender. Professorin Ursula M. Staudinger, Rektorin der TU Dresden: „Es ist mir ein besonderes Anliegen, die Universität und Wissenschaft für junge Menschen erlebbar zu machen.“ An den Wissensstationen der TU Dresden konnten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel das Programmieren ausprobieren oder lernen, wie die Verschlüsselung von Daten funktioniert. Sie konnten aber auch Einblicke in Wirtschaftswissenschaften, Geowissenschaften, Geschichte oder Sprachwissenschaften gewinnen. Erstmals dabei waren in dieser Staffel das Schülerrechenzentrum und die Verkehrswissenschaften der TU Dresden.
Acht weitere Veranstalter brachten sich mit attraktiven Lehr-, Lern- und Experimentierangeboten ein, darunter das Helmholtz-Zentrum, das tjg und Sachsenenergie.

Das stadtweite Nachwuchskräfteentwicklungsprogramm ist ein wichtiges Projekt des Netzwerks Dresden – Stadt der Wissenschaften, das vom Amt für Wirtschaftsförderung koordiniert wird. Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung: „Das Programm ermöglicht Dresdens Wissenschaft direkten Austausch mit Kindern und Jugendlichen und fördert einen lebendigen Meinungs- und Wissenstransfer. Wir inspirieren damit für die künftige Berufswahl und sorgen am Standort für Talentförderung und Fachkräfte.“

www.juniordoktor.de

Logo Juniordoktor

Drucken