Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/06/pm_054.php 17.06.2022 14:44:21 Uhr 07.07.2022 12:09:44 Uhr
Meldung vom 17.06.2022

Nach der Wahl ist vor der Wahl – OB-Wahl geht in die nächste Runde

Stadt dankt allen Wahlhelfern und sucht rund 800 Ehrenamtliche für den zweiten Wahlgang

Für den zweiten Wahlgang am Sonntag, 10. Juli 2022, werden noch etwa 800 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt. Mitmachen kann jeder, der am Wahltag mindestens 18 Jahre alt und deutscher Staatsangehöriger oder Staatsangehöriger eines anderen EU-Staates ist. Außerdem dürfen diese ehrenamtlich Tätigen nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein und sollten ihren Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in Dresden haben. Je nach Funktion wird für den Einsatz ein Erfrischungsgeld von 35 bis 65 Euro gezahlt. Die Anmeldung ist über das Onlineformular auf www.dresden.de/wahlhelfer, telefonisch unter 0351-488118 oder per E-Mail an wahlhelfer@dresden.de möglich. 

Über 3.800 Dresdnerinnen und Dresdner waren am Sonntag, 12. Juni 2022, als Wahlhelferin und Wahlhelfer im Einsatz. Ursprünglich sollten 4.200 Frauen und Männer am Wahltag die Stimmen auszählen. Etwa 380 Personen mussten absagen. Dadurch waren einige Wahlvorstände geringer besetzt als ursprünglich geplant. Trotzdem verlief der Wahltag weitgehend problemlos. Dafür möchte sich die Landeshauptstadt bedanken, außerdem auch den zahlreichen städtischen Beschäftigten, die für einen reibungslosen Ablauf im Vorfeld, am Wahltag und danach gesorgt haben. 

Weitere Informationen: 
www.dresden.de/wahlen

Drucken