Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/05/pm_058.php 17.05.2022 16:28:39 Uhr 07.07.2022 13:42:52 Uhr
Meldung vom 17.05.2022

Schulranzen-Spende für 264 bedürftige Kinder

Am Donnerstag, 19. Mai 2022, erhalten 19 Vorschulkinder der städtischen Kita „Sonnenschein“ in der Vetschauer Straße 39a in Prohlis ihre neuen Schulranzen. Sie sind Teil einer Spendenaktion des Aufwind Kinder- und Jugendfonds Dresden e. V., mit der 264 Dresdner Vorschulkinder aus 14 Dresdner Kindertagesstätten dieses Jahr einen Schulranzen geschenkt bekommen. Sabine Bibas, Leiterin des Amtes für Kindertagesbetreuung, sowie Mareile Flatt-Baier, Vorsitzende des Aufwind Kinder- und Jugendfonds Dresden e. V., und Vereinsmitglied Dr. Petra Lauber überreichen den Mädchen und Jungen die Ranzen. 

Die Spendenaktion führt der Aufwind Kinder- und Jugendfonds Dresden e. V. bereits zum fünften Mal durch. Damit möchte der Verein Kindern aus einkommensschwachen Familien einen Schulstart auf Augenhöhe mit den künftigen Klassenkameraden ermöglichen. Von Beginn unterstützen das Amt für Kindertagesbetreuung und der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt Dresden die Initiative. Insbesondere Familien in Dresdner Kindertageseinrichtungen des Handlungsprogramms „Aufwachsen in sozialer Verantwortung“ profitieren von der Aktion. „In den Kitas des Handlungsprogramms nehmen wir im Vergleich zu anderen Einrichtungen die größten Unterstützungsbedarfe wahr“, so Sabine Bibas. Es sei deshalb nur konsequent, mit der Aktion vor allem dort anzusetzen. 

Im vergangenen Jahr konnte der Verein Aufwind pandemiebedingt erneut keine Benefizveranstaltung für die Sammlung von Spendengeldern organisieren. Einer Spende des Dresdener Unternehmens Novaled ist es zu verdanken, dass für die diesjährigen Schulanfänger trotzdem Ranzen gekauft werden können. Die Beschäftigten entschieden sich in einer Abstimmung ausdrücklich für die Unterstützung des Schulranzenprojektes.

Der Verein Aufwind Kinder- und Jugendfonds Dresden e. V. widmet sich seit über 20 Jahren der Förderung benachteiligter Kinder, insbesondere im Bildungsbereich. „Der erste Schultag soll für alle Kinder etwas Besonderes sein. Ein eigener Ranzen ist nicht nur ergonomisch wichtig, er stärkt auch das Selbstwertgefühl und ermöglicht benachteiligten Kindern einen guten Start in ihre Schulzeit“, so Dr. Petra Lauber, die für die Organisation und Logistik des Projektes verantwortlich ist. Die Pelikan-Group unterstützt die Aktion maßgeblich und liefert die Ranzen in der benötigten Menge. Der Verein verteilt sie direkt an die Kindertagesstätten.

Drucken