Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/01/pm_067.php 26.01.2022 15:43:55 Uhr 20.05.2022 18:52:18 Uhr
Meldung vom 26.01.2022

Online-Bürgerbefragung zum Dresdner Mobilitätsplan 2035+ startet

Zu beurteilen sind 14 Leitziele für die zukünftige Mobilität in Dresden

Dresdner Einwohner und Pendler können sich in einer Online-Befragung der Stadtverwaltung dazu äußern, wie für sie die Mobilität in Dresden künftig aussehen soll. Im Zentrum der Fragen stehen 14 Leitziele für Mobilität, wie zum Beispiel Klima, Verkehrssicherheit sowie kurze Wege, und wie die Bürgerinnen und Bürger diese bewerten. Die anonyme Befragung unter www.dresden.de/Mobiplan dauert rund 15 Minuten und läuft vom 26. Januar 2022 bis zum 23. Februar 2022. „Wir sind gespannt, wie sich die Dresdnerinnen und Dresdner die Mobilität der Zukunft vorstellen. Gefragt sind aber auch Menschen, die zum Beispiel für ihre Arbeit täglich nach Dresden pendeln. Wir laden sie alle ein, uns ihre Bewertung der Leitziele für Mobilität zu übermitteln“, so Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn.

Die Ergebnisse aus der Online-Befragung fließen in den Dresdner Mobilitätsplan 2035+ ein. So heißt die Strategie für die Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung, welche die Stadtverwaltung derzeit erarbeitet. „Der Dresdner Mobilitätsplan 2035+ soll der Fahrplan in die Zukunft sein, damit alle Menschen in Dresden künftig bequem, flexibel und sicher unterwegs sein können. Ein Fahrplan, mit dem Dresden sich eine urbane, lebenswerte Stadt erhalten und eine wirksame Antwort auf die Klimakrise geben will“, erläutert Kühn.

Der Weg zum Dresdner Mobilitätsplan 2035+

Der Dresdner Mobilitätsplan 2035+ ist die Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans 2025plus und richtet ihn auf die aktuellen Herausforderungen neu aus. Er wird für die gesamte Stadt erarbeitet und betrifft vielfältige Entwicklungsschwerpunkte. Um die Interessenvielfalt der Stadtgesellschaft möglichst gut zu berücksichtigen, wirkt ein Gremium von 62 Vertreterinnen und Vertretern aus Bürgerschaft, Politik, Interessengruppen und Institutionen mit. Dieses Diskussionsforum, der Dresdner MOBIdialog 2035+, hat in zwei Treffen Grundsätze, Zukunftsbilder und Herausforderungen künftiger Mobilität diskutiert. Daraus hat das Amt für Stadtplanung und Mobilität mit Unterstützung eines wissenschaftlichen Fachbeirates 14 Leitziele für Mobilität formuliert. Dabei geht es um Themen, die unser aller Lebensqualität und Mobilität betreffen: Der Verkehr soll leiser und sauberer werden. Alle Bevölkerungsgruppen sollen das Dresdner Verkehrssystem barrierefrei, einfach und komfortabel nutzen können. Und das Verkehrssystem soll einen Beitrag zur erforderlichen CO2-Minderung und damit zum Klimaschutz leisten. Deshalb sollen die Angebote des ÖPNV so gut ausgebaut und vernetzt sein, dass sie die Mobilitätsbedürfnisse ohne eigenes Auto erfüllen. Im Alltag sollen alle Ziele mit Fuß, Rad oder ÖPNV gut erreichbar sein. Der öffentliche Raum soll so gestaltet sein, dass wir ihn als lebenswert empfinden.

Das Amt für Stadtplanung und Mobilität stellt diese Leitziele nun der breiten Bürgerschaft vor und bittet mit einem Online-Fragebogen um ihre Meinung. Fragen zu den Leitzielen oder zur Befragung können per E-Mail an mobiplan@dresden.de an das Amt für Stadtplanung und Mobilität gerichtet werden.

Drucken