Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/11/pm_034.php 22.11.2021 12:48:51 Uhr 04.12.2021 15:12:53 Uhr
Meldung vom 10.11.2021

Leben mit dem Fluss

Start des öffentlichen Beteiligungsprozesses in Laubegast

Aktuelle Informationen vom 22. November 2021:

Vor dem Hintergrund des dynamischen Infektionsgeschehens wird das erste Forum zum Hochwasserschutz für Laubegast kurzfristig nur im Internet als Live-Stream stattfinden. Weitere Infos und Zugang zum Live-Stream auf: www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss

Meldung vom 10. November 2021

Die Planung des Hochwasserschutzes in Laubegast nimmt wieder Fahrt auf. Am Donnerstag, 25. November, ab 18 Uhr lädt das Umweltamt in die Aula des Gymnasium Tolkewitz, Wehlener Straße 38, zu einem gemeinsamen Forum mit den Bürgerinnen und Bürgern aus dem hochwassergefährdeten Stadtteil ein. Da die Anzahl der Teilnehmenden am Auftakt-Forum auf 100 Personen begrenzt werden muss, wird um vorherige Anmeldung unter www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss gebeten. Das Forum muss auf Grundlage der aktuell geltenden Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen unter 2G-Bedingungen stattfinden. Ein entsprechender Nachweis ist zur Veranstaltung vorzulegen. Sollte es zu kurzfristigen Änderungen kommen, werden diese unter www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss bekannt gegeben.

Ein umfangreicher Beteiligungsprozess unter dem Motto „Leben mit dem Fluss“ klärte bereits im Jahr 2011 vielfältige Randbedingungen für den Hochwasserschutz an der Stromelbe in Laubegast. Daraus resultierte eine Aufgabenstellung für Untersuchungen, die in den künftigen Planungsprozess einfließen wird. Damit die Ausschreibung der entsprechenden Leistungen ab 2022 starten kann, wird die Stadtverwaltung in Abstimmung mit der Landestalsperrenverwaltung Sachsen den Beteiligungsprozess wiederaufnehmen. Dabei soll gemeinsam mit der Bürgerschaft und Trägern öffentlicher Belange geprüft werden, inwieweit die 2011 erarbeitete Aufgabenstellung angepasst werden muss. Darüber hinaus soll der Prozess den Wiederbeginn einer kontinuierlichen Verständigung von Öffentlichkeit und Verwaltung zu allen Themen der Hochwasservorsorge im linkselbischen Dresdner Osten markieren.

Das Auftakt-Forum wird den Beteiligungsprozess eröffnen. Weitere drei Foren sind bis März 2022 vorgesehen. Der Prozess wird für weitere Veranstaltungsformate, zum Beispiel Workshops oder Vorträge von Fachleuten offengehalten, sollten dies die Mitwirkenden für erforderlich halten. Moderiert und begleitet werden die Veranstaltungen vom Büro für urbane Projekte aus Leipzig. Der Verlauf und die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses werden online unter www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss dokumentiert. Neben den öffentlichen Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, sich jederzeit mit Vorschlägen, Hinweisen und Anfragen in den Beteiligungsprozess einzubringen. Diese können ab Donnerstag, 25. November, schriftlich an Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden oder per E-Mail an lebenmitdemfluss@dresden.de gerichtet werden.

Drucken