Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/10/pm_091.php 02.11.2021 11:12:27 Uhr 08.12.2021 08:50:17 Uhr
Meldung vom 28.10.2021

Der Baum für den 587. Dresdner Striezelmarkt kommt aus der Oberlausitz

Küstentanne wird am 30. Oktober mittags auf dem Altmarkt aufgestellt

Am Sonnabend, 30. Oktober 2021, gut drei Wochen vor Beginn des weltberühmten Dresdner Striezelmarktes, wird der Weihnachtsbaum auf dem Altmarkt aufgestellt. Schaulustige sind ab 13 Uhr herzlich eingeladen, dabei zu sein. Für das leibliche Wohl auf dem Altmarkt ist gesorgt. Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, betont: „Das Aufstellen des Baumes markiert für die Dresdner, unsere Händler, Partner, das gesamte Organisationsteam der Wirtschaftsförderung sowie alle am Striezelmarkt Beteiligten einen besonderen Meilenstein in diesem von der Pandemie geprägten Jahr.“ Ab Montag, 22. November 2021, um 16 Uhr empfängt der größte Weihnachtsmarkt Dresdens seine Gäste wieder. Nach einem Jahr Zwangspause bietet der Markt bis 14 Uhr am Weihnachtsabend neben den Kernprodukten des erzgebirgischen Kunsthandwerkes und dem Dresdner Christstollen ein buntes Sortiment zum Bestaunen, Flanieren und Einkaufen. Kultur und Kulinarik wird es in gewohntem Umfang geben.

Eine rund 30 Meter hohe und etwa 45 Jahre alte Küstentanne aus der Oberlausitz wird der Mittelpunkt des 587. Dresdner Striezelmarktes sein. Nach einem öffentlichen Aufruf mit 15 Bewerbungen sichtete die Abteilung Kommunale Märkte des Amtes für Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Baumpflegeteam Deppner und den Transportprofis der Firma KVS Kranvermietung M. Mross mehrere Objekte auf Eignung. Favorit war das Exemplar aus privater Hand in Crostau bei Bautzen. Die Eigentümerfamilie Richter blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den letzten Weg ihres Baumes, so ein Familienmitglied: „Der gesamten Familie fällt es nicht leicht, sich von der Tanne zu trennen, da sie seit mehr als 45 Jahren einfach zum Wohnhaus dazu gehört. Doch weil es mit ihr langsam eng auf dem Grundstück wird, können wir uns keinen ehrenhafteren Abschied vorstellen, als sie mit Lichtern geschmückt auf dem Dresdner Striezelmarkt bestaunen zu dürfen.“

Die exakte Höhe des Baumes vor dem Fällen und das Gewicht zum Transport bestimmen Fachleute am Sonnabendmorgen in Crostau. Auf dem Altmarkt wird der Stamm des Baumes entsprechend „angespitzt“, damit er in die vorbereitete Hülse im Boden des Altmarktes passt. In der Bodenhülse erreicht der Striezelmarktbaum letztendlich eine stattliche Höhe von mindestens 20 Metern.

Ab Montag, 1. November 2021, bekommt der Baum sein bekanntes Lichterkleid: eine rund 2.900 Meter lange Lichterkette, an der 16.200 LEDs leuchten. Sächsisches Kunsthandwerk wird traditionell auf dem Striezelmarkt in XXL-Größen in Szene gesetzt: Die Baumspitze wird künftig ein neuer Stern aus dem Hause Herrnhut schmücken. „Licht an“ heißt es dann zur ersten Beleuchtungsprobe am 19. November 2021.

Drucken