Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/09/pm_122.php 01.10.2021 14:06:43 Uhr 16.10.2021 04:40:05 Uhr
Meldung vom 28.09.2021

Stadtplanungsamt heißt ab 1. Oktober „Amt für Stadtplanung und Mobilität“

Neue Bezeichnung soll Aufgabenspektrum widerspiegeln

Am Freitag, 1. Oktober 2021, wird aus dem Stadtplanungsamt im Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften das „Amt für Stadtplanung und Mobilität“. Damit soll die Breite der Aufgaben dargestellt werden, die das Amt bewältigt. Der bisherige Name bildet vorrangig die Bereiche der Stadtplanung und Stadtentwicklung ab. Seit vielen Jahren ist aber auch die Verkehrsplanung ein fester Bestandteil des Amtes und wird durch die Umbenennung zukünftig stärker berücksichtigt.

Bau- und Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn: „Bei der Mobilität der Zukunft stehen Klimaschutz, Luftreinhaltung, Lärmschutz und Verkehrssicherheit im Fokus. Wie gestalten wir den öffentlichen Raum? Diese Fragen diskutieren wir in Schwerpunktprojekten wie dem Mobilitätsplan 2035+ mit Fachleuten und mit den Bürgerinnen und Bürgern. In der Öffentlichkeit wird ‚Verkehr‘ bisher vorrangig mit dem motorisierten Individualverkehr verbunden. Mit dem Begriff der ‚Mobilität‘ wird deutlich, dass der öffentliche Personennahverkehr sowie der Rad- und Fußverkehr gleichberechtigt sind.“

Hintergrund:

Der Dresdner Mobilitätsplan 2035+ bildet die Strategie für die zukünftige Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung in der Landeshauptstadt Dresden ab. Er wird vom Amt für Stadtplanung und Mobilität als Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes 2025plus erarbeitet und ist eng verzahnt mit anderen städtischen Planungen wie dem integrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) und dem Energie- und Klimaschutzkonzept.

Drucken