Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/06/pm_115.php 13.07.2021 09:27:37 Uhr 17.01.2022 20:28:03 Uhr
Meldung vom 28.06.2021

Tausende Stimmen auszählen – wer soll das machen?

Dresden sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Mit den Sprüchen „Eine muss es ja machen“ und „Einer muss es ja machen“ startet morgen Dienstag, 29. Juni 2021, die City-Light-Kampagne zur Suche weiterer Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. „Die etwa 250 Plakate, die die Motivation vieler Ehrenamtlicher auf den Punkt bringen, zeigen, dass jede Hilfe für die Organisation und Durchführung der Bundestagswahl gebraucht wird“, erklärt der Erste Bürgermeister Detlef Sittel. Und Kreiswahlleiter Dr. Markus Blocher ergänzt: „Für den reibungslosen Ablauf der Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, benötigt die Landeshauptstadt Dresden die Unterstützung von etwa 5.000 Ehrenamtlichen. Bisher sind bereits 4.200 Anmeldungen eingegangen – es werden aber noch weitere, vor allem auch erfahrene Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht." In einigen Wahllokalen fehlen insbesondere noch Wahlvorstände. Auch bei der Briefwahlauszählung benötigt die Stadtverwaltung in diesem Jahr aufgrund des prognostizierten erhöhten Briefwahlaufkommens verstärkt Hilfe.

Wer Wahlhelfer oder Wahlhelferin werden möchte, kann sich über das Onlineformular unter dresden.de/wahlhelfer oder dresden.de/wahlhelferin anmelden. Fragen zum Ehrenamt im Wahlvorstand beantwortet die Arbeitsgruppe Wahlhelfer telefonisch unter 0351-4881118, per E-Mail an wahlhelfer@dresden.de oder zu den Sprechzeiten vor Ort, Theaterstraße 6, Zimmer 2/227: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, montags, mittwochs und donnerstags von 13 bis 16 Uhr sowie dienstags von 13 bis 18 Uhr.

Die City-Light-Plakate sind bis 13. Juli im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Zusätzlich zu den Plakaten werden ab Mittwoch, 7. Juli, Postkarten mit beiden Motiven sowie einem Motiv mit dem Slogan „Fünfzig Karmapunkte für Dich!“ im Stadtgebiet verteilt.

Drucken