Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/06/pm_087.php 22.06.2021 10:51:01 Uhr 29.07.2021 19:39:19 Uhr
Meldung vom 18.06.2021

Corona: Hygienekonzepte und AHA+L Regeln weiterhin wichtig

Öffnungen sollten nicht mit Nachlässigkeit einhergehen

Gesundheitsbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann nachdrücklich: „Wir genießen seit gut einer Woche die lang ersehnten Lockerungen, die die niedrigen Inzidenzzahlen in der Landeshauptstadt möglich machen. Bald scheint es, als wäre dieser Sommer ein ganz normaler. Jedenfalls fühlt es sich für mich herrlich an, wieder seit langer Zeit, in einen Biergarten gehen zu können. Aber wir müssen unsere Freude an gemütlichen Zusammenkünften, den sicher immensen Nachholbedarf an Partys, Festen und kulturellem und kulinarischem Genuss mit Achtsamkeit verbinden. Das Einhalten der AHA+L Regeln sowie das Erstellen und praktische Umsetzen von Hygienekonzepten sind nach wie vor sehr wichtig, damit wir uns diese Freiheiten nicht wieder verspielen. Die Deltavariante ist leider bereits auch in der Stadt“.

Zwar fielen Testpflicht und Kontaktnachverfolgung aufgrund der Inzidenz unter 35 größtenteils weg, dennoch sind die Einrichtungen verpflichtet, selbständig Hygienekonzepte in schriftlicher Form zu erstellen und ohne Ausnahmen umzusetzen. Bei einer unangekündigten Kontrolle kann dies abgefragt werden. Ausnahmen bilden die Angebote von Großveranstaltungen mit über 1.000 Besuchern, Diskotheken, Musikclubs und Prostitutionsstätten. Diese sind verpflichtet, sich ihr Hygienekonzept genehmigen zu lassen. In diesem Zusammenhang bittet das Amt für Gesundheit und Prävention dies rechtzeitig zu tun, da die Bearbeitung einige Zeit beansprucht.

Informationen rund um ein Hygienekonzept finden sich auf der Internetseite www.dresden.de/corona-hygienekonzepte. Natürlich steht das Gesundheitsamt für Nachfragen zur Erstellung eines Konzeptes unter dem angegebenen Kontakt zur Verfügung.

Drucken