Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/06/pm_066.php 24.06.2021 08:36:33 Uhr 26.07.2021 19:03:39 Uhr
Meldung vom 16.06.2021

Dresdner Stadtschreiberin oder Stadtschreiber gesucht

Ausschreibung des Stadtschreiber-Stipendiums 2022

Bis Sonntag, 18. Juli 2021, können sich deutschsprachige Autorinnen und Autoren um das Amt des Dresdner Stadtschreibers/der Dresdner Stadtschreiberin 2022 bewerben. Für das halbjährige Stipendium werden Autorinnen und Autoren gesucht, deren Lebensmittelpunkt außerhalb Dresdens liegt. Ausgeschrieben wird das Stipendium von der Landeshauptstadt Dresden in Kooperation mit der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Der in Wien beheimatete Autor Franzobel gehört zu den renommiertesten österreichischen Autoren und war 2020 Dresdner Stadtschreiber. In diesem Jahr wird die Berliner Schriftstellerin Kathrin Schmidt das Amt übernehmen.

Das monatliche Stipendium in Höhe von 1.500 Euro wird für einen Arbeitsaufenthalt in Dresden von Juni bis November 2022 vergeben. Zudem stellt die Stiftung für diesen Zeitraum eine Wohnung in der Stadt zur Verfügung. Bei Bedarf kann das Amt für Kultur und Denkmalschutz Unterstützung bei der Kinderbetreuung in städtischen Einrichtungen leisten.

Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden sagt: „Mit dem Stadtschreiber-Stipendium bemüht sich die Landeshauptstadt Dresden um die Förderung der Literatur und vielversprechender Autorinnen und Autoren. Die Auslobung des Stipendiums ist inzwischen eine jahrelang geübte Praxis des Kulturamtes unserer Stadt mit der Ostsächsischen Sparkasse, der mein ausdrücklicher Dank für diese besondere Kulturförderung gilt. Insbesondere Dresden mit seiner vielfältigen Geschichte und diskursiv gelebten Gegenwart bietet spannende Gelegenheiten, die Stadt literarisch zu erforschen und ich hoffe auf eine Vielzahl von Bewerbungen, insbesondere von Autorinnen."

Das Stipendium bietet den Freiraum, künstlerische Ideen umzusetzen und die Begegnung mit der Dresdner Öffentlichkeit zu ermöglichen. Sparkassenstiftung und Landeshauptstadt setzen voraus, dass der Stadtschreiber die Zeit überwiegend in Dresden verbringt, die literarischen Traditionen der Kulturstadt bereichert und durch eigene Veranstaltungen der Bedeutung von Sprachkultur und Literatur Impulse verleiht. Eine Lesung zu Beginn des Aufenthaltszeitraums erfolgt im Rahmen des Stipendiums. Zudem wird gewünscht, dass nach Absprache ein bis zwei zusätzliche Veranstaltungen wie ein Literaturgespräch, eine Lesung oder ähnliches angeboten werden.

Bewerberinnen und Bewerber sollten möglichst auf mindestens eine selbstständige Publikation verweisen können, die nicht im Eigenverlag erschienen ist. Gebeten wird um Einsendung einer Textprobe (mindestens 8 bis maximal 12 A4-Seiten), einer gesonderten Biobibliografie sowie einer Erklärung der Motivation für die Bewerbung als PDF-Dokument bis zum 18. Juli 2021 an

https://cloud.dresden.de/s/ME2IQooNMqz9vw8
Passwort: Stadtschreiber2022

oder alternativ per Post an:

Landeshauptstadt Dresden,
Amt für Kultur und Denkmalschutz
zu Händen: Juliane Moschell
Königstraße 15
01097 Dresden

Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen.

Drucken