Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/04/pm_029.php 22.04.2021 10:50:03 Uhr 08.05.2021 17:40:44 Uhr
Meldung vom 14.04.2021

Hosterwitz/Pillnitz: Sanierung der Staffelsteinstraße

Baustart und Verkehrseinschränkungen ab 19. April

Am Montag, 19. April 2021, beginnt der grundhafte Ausbau der Staffelsteinstraße. Aufgrund des beengten Bauraums werden die Bauarbeiten auf einer Länge von rund 700 Metern unter Vollsperrung der Straße durchgeführt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis September 2024 an.
In Vorbereitung auf die Sanierung erfolgen seit Mitte März Arbeiten an der Asphaltdecke der Grundstraße. Arbeiter erneuern die Asphaltdecke in Einzelflächen und vergießen Risse sowie Mittelnahten. Diese Arbeiten mit Kosten in Höhe von 200.000 Euro werden bis zum Sanierungsbeginn der Staffelsteinstraße abgeschlossen.

Die Sanierung der Staffelsteinstraße verläuft in drei Bauabschnitten: Bauabschnitt von Pillnitzer Landstraße bis Siedlungsstraße (April 2021 bis April 2022), Bauabschnitt von Siedlungsstraße bis Am Friedenshang (April 2022 bis Mai 2023) und Bauabschnitt von Am Friedenshang bis Anschluss Straße des Friedens (Mai 2023 bis September 2024).

Die bisher größtenteils gepflasterte Straße erhält eine Asphaltdecke und ist künftig 5,50 Meter breit, mit Aufweitungen in den Kurven. Im Zuge der Bauarbeiten errichten Arbeiter zehn Stützmauern sowie Hangbefestigungen neu. Auf dem Straßenzug wird erstmals ein durchgehender einseitiger Gehweg mit einer Breite von 1,50 Meter angelegt. Auch zahlreiche Medienneu- und -umverlegungen sowie die Erneuerung der Straßenbeleuchtung und die Wiederherstellung der Bepflanzung auf Privatgrundstücken sind geplant.

Die Umleitung verläuft in beiden Richtungen über die Pillnitzer Landstraße, Grundstraße, Bautzner Landstraße, Ullersdorfer Platz, Quohrener Straße, Schönfelder Landstraße, Pappritzer Straße, Fernsehturmstraße. Die Erreichbarkeit der Grundstücke im Baubereich für Fußgänger wird in jedem Falle gewährleistet.

Die Baukosten betragen rund 6,9 Mio. Euro. Die Firma Swietelsky Baugesellschaft mbH aus Meißen führt die Arbeiten aus.

Drucken