Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/08/pm_019.php 17.08.2020 12:55:37 Uhr 29.09.2020 17:30:04 Uhr
Meldung vom 11.08.2020

Waldpark Blasewitz: Käfer und Wassermangel setzen Bäumen zu

Gefahren im Wald selber erkennen und meiden

Die gepflegten Parkwege und Wiesen des Waldparks Blasewitz werden von vielen Bürgern gern in der Freizeit genutzt. Um Gefahren abzuwenden, wurde in den letzten Wochen durch das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft an den Wegen des Waldparks sehr viel Totholz entfernt. Für die im Park befindlichen Waldflächen gilt ein allgemeines „Betretensrecht für Jedermann“. Das sind alle Flächen, die nur durch das Verlassen der Wege zu erreichen sind. Ein Begehen der Waldflächen sollte allerdings nur mit erhöhter Aufmerksamkeit geschehen. Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr. Laut Paragraf 11 Abs. 2 des Sächsischen Waldgesetzes werden Waldbesitzer von Verkehrssicherungspflichten entbunden, wenn sie ein freies Betreten einräumen. Waldtypische Gefahren, wie beispielsweise tote Bäume und Totäste, müssen selber erkannt werden.

Die vielen alten Kiefern im Waldpark Blasewitz starben hauptsächlich durch den Blauen Kiefernprachtkäfer (Phaenops cyanea). Das wärmeliebende Insekt konnte sich aufgrund der warmen und trockenen Sommer stark ausbreiten. Hinzu kommt die physiologische Schwächung der Bäume durch Wassermangel.

Drucken