Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/07/pm_067.php 29.07.2020 12:37:18 Uhr 06.08.2020 03:18:02 Uhr
Meldung vom 29.07.2020

Zwei neue Selbsthilfegruppen suchen Mitglieder

Interessenten können sich bei KISS melden

Die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) informiert darüber, dass sich derzeit zwei Selbsthilfegruppen in Dresden neu gründen. Interessenten können sich gern an die KISS wenden – Ehrlichstraße 3 (Zugang über Freiberger Straße 18), 01067 Dresden, telefonisch unter 0351-2061985 oder per E-Mail an kiss@dresden.de.

Folgende Gruppen entstehen:

  • Mitfühlend zuhören – Unter diesem Motto sollen junge Menschen unter 40 Jahren über schwierige persönliche Themen und Gefühle sprechen können. Wichtig ist dabei, dass in der Gruppe bewusst aufeinander geachtet und den individuellen Anliegen Aufmerksamkeit geschenkt wird – ohne dabei Ratschläge zu erteilen. Ein mitfühlendes Zuhören erfordert gegenseitiges Verständnis, Wertschätzung, Akzeptanz und ebenso Anteilnahme – ohne in Mitleid zu versinken. Die Mitglieder haben innerhalb der Selbsthilfegruppe die Möglichkeit, sich authentisch zu zeigen, an sich selbst und am Miteinander zu arbeiten und Verbundenheit herzustellen.
  • Frauen mit negativem Geburtserlebnis – Hin und wieder kommt es vor, dass Frauen bei der Geburt negative Erfahrungen machen und sich scheuen, darüber zu sprechen. Daraus resultierend können gesundheitliche Probleme im Wochenbett und beim Stillen entstehen. Oftmals wird auch erst nach Wochen, Monaten oder gar Jahren klar, dass sich diese Mütter weiterhin belastet fühlen. Die neue Selbsthilfegruppe lädt jene ein, die ein schwieriges, enttäuschendes oder traumatisches Geburtserlebnis hatten, im geschützten Raum miteinander ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, sich gegenseitig zu helfen und zu bestärken, um den Blick wieder nach vorn zu richten.


Die Mitarbeiterinnen der KISS beraten zu allen Fragen der Selbsthilfe, vermitteln Kontakte zu über 200 Dresdner Selbsthilfegruppen und unterstützen bei Gruppengründungen. Eine Online-Datenbank über die in der Landeshauptstadt Dresden aktiven Selbsthilfegruppen zur eigene Recherche befindet sich im Internet. Einige Selbsthilfegruppen treffen sich in den Räumlichkeiten der KISS.

Drucken