Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/07/pm_003.php 09.07.2020 16:28:37 Uhr 28.11.2020 03:30:25 Uhr
Meldung vom 01.07.2020

Freistaat fördert Ausbau der Bautzner Straße

Baubeginn für Abschnitt zwischen Fischhausstraße und Brockhausstraße am 3. August

Am Freitag, 26. Juni 2020, hat die Landeshauptstadt Dresden den Förderbescheid für den Ausbau der Bautzner Straße zwischen zwischen Fischhausstraße und Brockhausstraße vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das Bauvorhaben führt die Stadt gemeinsam mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) durch. Ein Planfeststellungsbeschluss der Landesdirektion Sachsen liegt vor. Die Bauzeit ist vom 3. August 2020 bis voraussichtlich Ende Oktober 2021 geplant.

„Damit hat sich der Freistaat Sachsen nach seiner Förderung des ÖPNV-Anteils der DVB jetzt auch zu einer Förderung des kommunalen Straßenbaus bekannt. Das ist eine wichtige Entscheidung für die Stadt“, freut sich Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain. „Mit der Baumaßnahme verbessern wir die Situation für die Straßenbahn, die Radfahrer und Fußgänger. Erstmals wird es in beide Richtungen eigene sichere Radwege geben“, so Schmidt-Lamontain weiter.

Die Baustelle erstreckt sich auf eine Länge von circa 350 Metern. Sie umfasst einen grundhaften Gleisbau sowie einen grundhaften Ausbau der Fahrbahn Bautzner Straße und der Einmündungen Wilhelminenstraße und Brockhausstraße einschließlich der Gehwege. Die Haltestelle Wilhelminenstraße wird barrierefrei ausgebaut. In Höhe Brockhausstraße erleichtert eine neue Fußgängerampel sowie eine Querungsinsel künftig Fußgängern, die Straße zu überqueren. Radwege werden beidseitig eingeordnet.

Die Förderung für den kommunalen Straßenbau wird rund 1,8 Millionen Euro betragen. Die Gesamtkosten für diese Baumaßnahme liegen bei 2,3 Millionen Euro.

Drucken