Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/06/pm_030.php 26.06.2020 09:28:29 Uhr 13.07.2020 04:01:16 Uhr
Meldung vom 11.06.2020

Stadtschreiber-Stipendium 2021

26. Stadtschreiber (m/w/d) für Dresden gesucht

Bis Freitag, 31. Juli 2020, können sich deutschsprachige Autorinnen und Autoren um das Amt des Dresdner Stadtschreibers 2021 bewerben. Deutsch muss dabei nicht die Erstsprache sein. Für das halbjährige Stipendium werden Bewerberinnen und Bewerber gesucht, die ihren Lebensmittelpunkt nicht in Dresden haben. Ausgeschrieben wird das Stipendium von der Landeshauptstadt Dresden in Kooperation mit der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Das Stipendium
Das monatliche Stipendium in Höhe von 1.500 Euro wird für einen Arbeitsaufenthalt in Dresden von Juni bis November 2021 vergeben. Zudem stellt die Stiftung für diesen Zeitraum eine Wohnung in der Stadt zur Verfügung. Bei Bedarf kann das Amt für Kultur und Denkmalschutz Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung in städtischen Einrichtungen leisten.

Die Aufgaben eines Stadtschreibers
Das Stipendium soll der Stadtschreiberin beziehungsweise dem Stadtschreiber Freiraum bieten, künstlerische Ideen umzusetzen und die Begegnung mit der Dresdner Öffentlichkeit ermöglichen. Sparkassenstiftung und Landeshauptstadt setzen voraus, dass die Stadtschreiberin oder der Stadtschreiber die Zeit überwiegend in Dresden verbringt, das Literaturgeschehen der Kulturstadt bereichert und durch eigene Veranstaltungen der Bedeutung von Sprachkultur und Literatur Impulse verleiht. Eine Lesung zu Beginn des Aufenthaltszeitraums erfolgt im Rahmen des Stipendiums. Zudem wird gewünscht, dass die Stipendiatin oder der Stipendiat nach Absprache ein bis zwei zusätzliche Veranstaltungen wie ein Literaturgespräch, eine Lesung oder ähnliches anbietet.

Das Bewerbungsverfahren
Bewerberinnen und Bewerber sollten möglichst auf eine selbstständige Publikation verweisen können, die nicht im Eigenverlag erschienen ist. Gebeten wird um Einsendung einer Textprobe (mind. 8 bis max. 12 A4-Seiten), einer gesonderten Biobibliographie sowie einer Erklärung der Motivation für die Bewerbung in jeweils siebenfacher maschinenschriftlicher Ausfertigung bis zum 31. Juli 2020 an:

Landeshauptstadt Dresden,
Amt für Kultur und Denkmalschutz
Juliane Moschell
Königstraße 15
01097 Dresden

Die Bewerbungsunterlagen können auch per E-Mail als pdf-Datei eingereicht werden: jmoschell@dresden.de

Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen.

www.dresden.de/stadtschreiber

Drucken