Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/06/pm_026.php 09.06.2020 14:00:37 Uhr 06.07.2020 13:48:45 Uhr
Meldung vom 09.06.2020

Mit Maske zum Juniordoktor-Hut

Ausnahme-Regelung 2019/20: Auszeichnung bereits mit fünf statt sieben Juniordoktor-Stempeln

Das Talente-Entwicklungsprogramm „Juniordoktor“ lässt sich von Corona nicht in die Knie zwingen. Innerhalb kurzer Zeit wurde auf digitale Angebote umgestellt und 15 Veranstaltungen (z. B. „Sonderforschungsbereich für Höhlenforscher“ oder „mdr WISSEN #Gernelernen“) online durchgeführt. Diese wurden intensiv genutzt, sodass hier über 140 Stempel an die Teilnehmer des Jahrgangs 2019/20 vergeben werden konnten.

„Schülerinnen und Schüler mussten in den vergangenen Wochen auf vieles verzichten. Wir sind froh, dass wir in dieser Zeit mit einem attraktiven und gleichzeitig sicheren Angebot die Neugier auf Wissenschaft und Forschung aufrechterhalten konnten“, so Dr. Robert Franke, Amtsleiter der Wirtschaftsförderung.

Coronabedingt musste dennoch gut ein Drittel der geplanten 100 analogen Veranstaltungen wegfallen. In Abstimmung mit den Einzelveranstaltern wird es in diesem Jahr die Auszeichnung der erfolgreichen Juniordoktoren bereits nach fünf Stempeln geben, bislang waren sieben notwendig. Das Programm der nunmehr zwölften Staffel des Juniordoktors läuft noch bis zum 19. Juni 2020, dann werden die Pässe der Teilnehmer erwartet und ausgewertet. Die Auszeichnungsveranstaltung soll entsprechend der geltenden Rahmenbedingungen am 19. September 2020 an der TU Dresden stattfinden.

Über den Juniordoktor

Das Talente-Entwicklungsprogramm Juniordoktor gibt jungen Menschen der 3. bis 12. Schulklasse in ihrer Freizeit einen lebendigen Einblick in Forschung, Ingenieurwissenschaften, Politik und Kultur in Dresden. Mit über 100 außerschulischen Veranstaltungen wird die ganze Breite wissenschaftlicher Arbeit gezeigt. Die Juniordoktor-Teilnehmer und -Teilnehmerinnen besuchen über das Schuljahr hinweg verschiedene Workshops, Labore, Hörsäle, Unternehmen oder Ausstellungen und erkunden auf diesem Weg die Welt der Wissenschaft und Forschung. Ziel ist es, eine Menge Spaß zu haben bei der Beschäftigung mit Wissenschaft und Forschung, immer neugierig zu bleiben und mit dem Nachweis der richtigen 5 (statt sonst 7) Antworten auf die Juniordoktor-Fragen zum krönenden Abschluss der Juniordoktor-Staffel den Doktorhut aufzuhaben. Das Amt für Wirtschaftsförderung begleitet das Programm im Rahmen seiner Fachkräftestrategie.

Weitere Informationen:
www.juniordoktor.de

Drucken