Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/05/pm_080.php 29.05.2020 11:30:13 Uhr 26.11.2020 12:55:17 Uhr
Meldung vom 29.05.2020

Neue Ampelanlage am Knotenpunkt Striesener Straße/Hans-Grundig-Straße

Am Mittwoch, 3. Juni 2020, nimmt das Straßen- und Tiefbauamt die neu errichtete Knotenpunkt-Lichtsignalanlage Striesener Straße/Hans-Grundig-Straße in Betrieb. An diesem Knotenpunkt haben sich in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Unfällen ereignet. Nach Einschätzung der örtlichen Unfallkommission kann durch den Umbau das Unfallpotential, auch für Radfahrer, deutlich reduziert werden.

Die Tiefbauarbeiten wurden durch die Firma Sächsische Straßen- und Tiefbaugesellschaft mbH aus Bannewitz ausgeführt, die Lichtsignalanlage installierte die Firma Siemens. aus. Die Kosten der Maßnahme betrugen insgesamt 150.000 Euro (Tiefbaukosten etwa 60.000 Euro, 90.000 Euro für Ausrüstung). Die Kosten werden durch das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden finanziert.

Drucken