Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/05/pm_058.php 29.05.2020 11:28:28 Uhr 22.09.2020 03:10:11 Uhr
Meldung vom 20.05.2020

Mit Argumenten und Rücksicht Leben retten

Mit den geringen Corona-Infiziertenzahlen zum gegenwärtigen Zeitpunkt in Dresden kommen immer mehr Fragen nach der Notwendigkeit der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf. Auch über die sozialen Medien der Landeshauptstadt Dresden äußern Dresdnerinnen und Dresdner ihr Unverständnis. Die Online-Redaktion des Presseamtes der Landeshauptstadt Dresden reagiert nun auf die häufigsten Fragen mit Argumenten und hat diese auch auf dresden.de/CoronaAntworten zusammengestellt.

Jens Heimann, Amtsleiter des Gesundheitsamtes, unterstreicht vor dem Hintergrund der bevorstehenden Feiertage noch einmal die Bedeutung der Einhaltung der Regeln in der Corona-Pandemie: „Auch wenn uns die Lockerungen wieder mehr Freiheiten ermöglichen, jede und jeder sollte dazu beitragen, die Zahl der Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten. Vermeiden Sie weiter Situationen, in denen es zu einer Virusübertragung kommen kann. Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, niesen Sie nicht in die Handflächen, sondern in die Armbeuge, halten Sie untereinander mindestens 1,50 Meter Abstand, nutzen Sie, wo dies nicht möglich ist, eine Mund-Nasen-Bedeckung und lüften Sie öfter geschlossene Räume. Mit Rücksicht kann jeder zum Lebensretter werden.“

Drucken