Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/05/pm_036.php 20.05.2020 15:20:13 Uhr 31.05.2020 22:30:19 Uhr
Meldung vom 15.05.2020

Am 18. Mai beginnt die Sommerbepflanzung

Rund 64.500 Pflanzen kommen in die Erde

Am Montag, 18. Mai, beginnen die Gärtnerinnen und Gärtner des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen mit der Sommerblumenpflanzung auf den Beeten und Pflanzgefäßen im Dresdner Stadtgebiet. Bis 4. Juni 2020 soll auf allen Beeten der Sommerflor blühen.

Einige Pflanzgefäße wurden bereits in der Gärtnerei Bodenbacher Straße mit Sommerblumen bestückt. Diese Einsätze werden ab dem 25. Mai an den verschiedenen Standorten vor Ort ausgewechselt. Begonnen wird, wie jedes Jahr, mit den 51 Einsätzen am Rathaus.
Pflanzgefäße im Stadtgebiet, die keinen auswechselbaren Einsatz besitzen, werden direkt vor Ort bepflanzt.

Insgesamt werden in diesem Sommer wieder 2400 Quadratmeter auf über 40 Anlagen mit Sommerblühern gestaltet. Dafür sind rund 64.500 Pflanzen nötig, die in der Gärtnerei Bodenbacher Straße, von der Firma Willkomm GbR aus Dresden, von der Firma Gartenbau Damme aus Coswig und von der Firma Kaiser Gartenbau GbR aus Weinböhla angezogen wurden.

Über 50 verschiedene Arten kommen auf die Wechselpflanzflächen, darunter 2100 Löwenmaul (Antirrhinum), 12.860 Begonien, 2280 Schmuckkörbchen (Cosmos), 980 einjährige Dahlien, 1660 Fuchsien, 2880 Mittagsgold (Gazania), 3880 Fleißige Lieschen (Impatiens), 2650 Männertreu (Lobelia), 6410 Stück Pelargonien, 2330 Petunien, 1860 Sonnenhüte (Rudbeckia), 1510 Salvien, 1970 Studentenblumen (Tagetes), 3440 Zinnien und 760 einjährige Gräser.
Die durch die drei Gartenbaubetriebe angezogenen Pflanzen kosten die Stadt Dresden rund
28.000 Euro.

Drucken