Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/05/pm_027.php 12.05.2020 13:05:35 Uhr 31.05.2020 21:41:27 Uhr
Meldung vom 08.05.2020

Historische Gebäude erstrahlen in neuem Glanz

15. Grundschule an der Görlitzer Straße in der Äußeren Neustadt ist saniert

So langsam füllen sich auch wieder die Flure der Dresdner Grundschulen mit Leben. Für die Lernenden der 15. Grundschule ist dies ein besonderer Moment: Sie betreten ihre neu renovierte Grundschule nach vielen Monaten Wartezeit.

Fachleute sanierten umfangreich die ehemaligen Gebäude der Knaben- und Mädchenschule aus dem 19. Jahrhundert und ergänzten diese um einen Erweiterungsbau. Die Bauleute sanierten alle Dächer von Grund auf und deckten diese neu ein. Es entstanden am neuen Haupteingang jeweils etagenweise neue Foyers. Die Sanitärbereiche wurden komplett erneuert. Der Schall- und Brandschutz entspricht nun den aktuellen Anforderungen. Die frisch sanierte 15. Grundschule erhielt eine komplett neue Ausstattung, unter anderem auch digitale Anschlüsse, Interaktive Tafeln und einen Computerraum. Ein gestalterisches Highlight sind die Flurwände. Bunte Tiere und deren Bezeichnungen in verschiedenen Sprachen zieren die Wände und begleiten so die Kinder bei ihren Wegen durch das Schulhaus. Diese farbenfrohe Gestaltung befindet sich auch am Giebel an der Görlitzer Straße auf einem neuen Wandbild. Die Landeshauptstadt Dresden hat dafür einen Wettbewerb ausgelobt.

Für Bewegung und Entspannung in den Pausen sorgt künftig im Schulhof eine Spiellandschaft mit großflächigen Holzdecks, einem erneuerten Wasserspielplatz und Sonnensegel. Am Eingang zum Grundstück gibt es nun viele Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Zurzeit finden noch Restarbeiten an der Einfriedung statt.

Während der umfangreichen Baumaßnahmen war der Unterricht in das Haus B des Gymnasiums Dreikönigschule Dresden ausgelagert. Nach dem Rückzug der 15. Grundschule während der Osterferien haben auch dort die ersten Sanierungsarbeiten begonnen. Diese sind Bestandteil der denkmalgeschützten Gesamtsanierung des Gymnasiums in der Äußeren Neustadt.

Der Erste Bürgermeister und Bildungsbürgermeister Detlef Sittel äußert sich: „Schulen sollen Lernumgebungen sein, die Kinder und Jugendliche in ihrem Lernprozess unterstützen und inspirieren. Bei den Gründerzeitgebäuden der 15. Grundschule bestand vor den Sanierungsarbeiten an vielen Stellen erheblicher Nachholbedarf. Wir als Landeshauptstadt Dresden freuen uns daher sehr, dass die notwendigen Maßnahmen fristgemäß abgeschlossen werden konnten und das Lernen nun in den neuen Räumlichkeiten fortgesetzt werden kann."

Insgesamt investierte die Stadt Dresden für dieses Projekt rund zwölf Millionen Euro. Davon kamen rund neun Millionen Euro aus dem Bundes-Förderprogramm VwV Städtebauliche Erneuerung.

Drucken