Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/04/pm_045.php 22.04.2020 16:23:15 Uhr 31.05.2020 22:34:42 Uhr
Meldung vom 21.04.2020

Dresden in Zeiten des Corona-Virus – Update 21.4.

Dritte Wochenbilanz der Corona-Kontrollen des Gemeindlichen Vollzugsdienstes / „Schönheit zuhause entdecken“, Virtuelle Stadtrundfahrt durch Dresden und Rap in den Mai für Touristen und BewohnerInnen / Anrufe Bürgertelefon

Dritte Wochenbilanz der Corona-Kontrollen des Gemeindlichen Vollzugsdienstes

Im Zusammenhang mit der Verordnung sowie der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt kontrollieren die Mitarbeiter des Gemeindlichen Vollzugsdienstes weiterhin täglich die Einhaltung der Vorschriften.

Der Gemeindliche Vollzugsdienst registrierte im Rahmen der Streifentätigkeit und der Überprüfung von Bürgerhinweisen in der vergangenen Woche 249 Feststellungen mit Corona-Bezug. Die Zahl der Feststellungen ist damit gegenüber der Vorwoche leicht rückläufig. Schwerpunkte der Kontrollen stellten weiterhin Spielplätze und sonstige Freizeitanlagen dar. Besonders in den Nachmittagsstunden und bei schönem Wetter nutzen viele Menschen die städtischen Parks für einen Spaziergang oder sportliche Aktivitäten. Dabei hielten sich die Dresdnerinnen und Dresdner überwiegend an die bestehenden Regelungen, wenngleich immer wieder auch größere Personengruppen festzustellen waren.

Am gestrigen Montag, dem 20. April 2020, waren alle Bediensteten des Gemeindlichen Vollzugsdienstes bis in den Nachmittag hinein im Umfeld des Dresdner Rathauses im Einsatz. Hier wurden kostenfreie Schutzmasken von der Stadt an die Bürgerinnen und Bürger verteilt, was zu einem großen Andrang und langen Warteschlagen führte. Die Bediensteten lenkten dabei die Besucherströme, stellten die Einhaltung der Mindestabstände von 1,50 Metern zwischen den Wartenden sicher und standen als Ansprechpartner für Bürgerfragen zur Verfügung.“

„Schönheit zuhause entdecken“

Virtuelle Stadtrundfahrt durch Dresden und Rap in den Mai für Touristen und BewohnerInnen
Im Dresdner Stadtbild fehlen aktuell nicht nur die Touristen, sondern auch die Roten Doppeldecker, mit denen BesucherInnen aus dem In- und Ausland gern auf Erkundungstour gehen. Besonders beliebt ist die „Kleine Stadtrundfahrt“, bei der es in einer Stunde zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und schönsten Ausblicken geht. „Da wir wegen der Corona-Krise unseren Betrieb noch nicht wiederaufnehmen konnten, haben wir unsere Stadtrundfahrt nachgestellt – virtuell, mit Kommentaren eines lizenzierten Gästeführers und für die Dauer einer Stunde“, sagt Heike Weber, geschäftsführende Prokuristin der Dresdner Stadtrundfahrt – Die Roten Doppeldecker GmbH. Also alles fast wie in Zeiten vor der Corona-Krise, nur eben ohne Gäste und gefilmt mit Kameras in- und außerhalb des Busses.

„Diese virtuelle Stadtrundfahrt ist nicht nur für unsere Fans außerhalb der Region ein spannendes Angebot in Zeiten, in denen auf Reisen verzichtet werden muss. Auch die DresdnerInnen und die Menschen der Region werden daran ihre Freude haben, da bin ich sicher“, sagt Corinne Miseer, Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH (DMG). Die DMG hat dieses Projekt im Rahmen ihrer „Schönheit zuhause entdecken“-Kampagne unterstützt, bei der mit Onlineaktionen Lust auf Besuche von Dresden Elbland nach der Corona-Krise gemacht werden soll. Das Video wird über die offiziellen Social Media Kanäle Dresdens veröffentlicht - www.youtube.com/visitdresdennow und ab Nachmittag über facebook.com/visit.dresden. Zusätzlich dazu strahlt Sachsen Fernsehen den Beitrag in Dresden, Leipzig und Chemnitz aus.

Virtueller Tanz in den Mai mit Rapper Alphonzo

In Vorbereitung ist zudem ein Konzert mit Alphonzo, dem bekannten Dresdner Rapper im Hasenkostüm. Erst im letzten Jahr sorgte sein Auftritt im Weinberg von Hoflößnitz im Rahmen der Visit Dresden Sommerkonzertwochen für enormen Zuspruch. „Musik ist Kultur und ohne Kultur gibt es keine wirkliche Zivilisation. Die Möglichkeit am 30. April für #VisitDresdenSoon endlich wieder einmal auftreten zu können – wenn auch ohne Publikum vor Ort – ist mir ein echtes Bedürfnis“, sagt Alphonzo. Der Livestream läuft am 30. April über facebook.com/visit.dresden.

#VisitDresdenSoon #AnsteckenderAlsCorona

Die DMG unterstützt die Aktionen „SOS for Culture“, www.sosforculture.de.

Anrufe Bürgertelefon

Der Bedarf nach Beratung am Bürgertelefon ist weiterhin hoch. Am 21. April riefen von 8 bis 13 Uhr insgesamt 162 Hilfesuchende das Bürgertelefon der Landeshauptstadt Dresden 0351-4885322 an.

Drucken