Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/03/pm_031.php 13.03.2020 09:37:43 Uhr 29.03.2020 06:18:57 Uhr
Meldung vom 10.03.2020

Ostern sollen die ersten Dresdner Brunnen sprudeln

Arbeiten laufen seit Anfang des Jahres

Die Vorbereitungen für den Brunnenstart laufen. Da wird gereinigt und repariert und Filtersand gewechselt. Das machen die Brunnen-Betreuer des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen und beauftragte Firmen. Der Artesische Brunnen und der Schlammfang des Zierbachlaufes in der Bürgerwiese wurden bereits im Februar entschlammt. Die Sanierung des Springbrunnens im Gönnsdorfer Park läuft und soll bis zum zweiten Quartal 2020 abgeschlossen sein. Auch die Arbeiten am Schalenbrunnen auf dem Dippoldiswalder Platz werden fortgesetzt. Von den mehr als dreihundert Springbrunnen und Wasserspielen verwaltet fast ein Drittel das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft. Wenn es die Wetterlage zulässt, sollen die ersten Anlagen zu Ostern in Betrieb gehen. Dazu gehören die beiden Monumentalbrunnen „Stilles Wasser“ und „Stürmische Wogen“ auf dem Albertplatz, die Springbrunnen und der Trinkbrunnen auf der Prager Straße, der Gänsediebbrunnen in der Weißen Gasse, der Hietzigbrunnen am Rathaus sowie der Glasbrunnen nahe dem Pirnaischen Platz. Die anderen Anlagen folgen nach und nach. Der Artesische Brunnen mit seiner Zapfstelle auf dem Albertplatz und die Fontäne der Schlossauffahrt Albrechtsberg laufen ganzjährig.

Dieses Jahr nicht in Betrieb gehen kann der Brunnen auf der Thäterstraße / Mengstraße, der östliche Brunnen auf dem Neustädter Markt ebenso wie der auf der Espenstraße gelegene Brunnen auf dem Schulhof der Laborschule. Außerdem werden die Wasserbecken auf dem Wiener Platz nicht in Betrieb genommen, weil die Abdichtungsprobleme noch nicht gelöst werden konnten.

Drucken