Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/03/pm_029.php 10.03.2020 14:09:47 Uhr 31.03.2020 19:39:38 Uhr
Meldung vom 10.03.2020

Energiesparende Bauten aus Dresden werden in Coventry präsentiert

Ausstellung von Architektenkammer, Landeshauptstadt Dresden und SAENA wird in Großbritannien gezeigt

In den letzten beiden Jahren präsentierte die Architektenkammer Sachsen die Ausstellung „Energiesparendes Bauen in Sachsen – Unverzichtbar für die Umwelt, gut für Deinen Geldbeutel“ an verschiedenen Orten in Sachsen. Nun haben die beteiligten Architektinnen und Architekten die Texte der Ausstellung mit über 20 herausragenden Projekten ins Englische übersetzt. Ab Mittwoch, 11. März 2020, ist sie für zwei Wochen in der Kathedrale der Dresdner Partnerstadt Coventry zu sehen. Danach geht es für einen weiteren Monat an die Coventry University.
In der Ausstellung wird zum Beispiel die 62. Grundschule in Dresden-Loschwitz vorgestellt, deren Passivhausbauweise sich in der Praxis bewährt. Eine weitere Tafel zeigt das Vorgehen zum energiesparenden Bauen innerhalb der Landeshauptstadt Dresden.

„Wir freuen uns, dass die Ausstellung nun auch international gezeigt wird und zwei städtische Banner einer noch größeren Öffentlichkeit vorgestellt werden“, sagt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen. „Moderne und energiesparende Lösungen bei Planung, Errichtung und Betrieb von Gebäuden sind in Zeiten des Klimawandels wichtig, um Kosten, Energieverbrauch und Treibhausgase zu reduzieren. Da wollen wir auch als Landeshauptstadt vorangehen“, erklärt Eva Jähnigen weiter.

Die Ausstellungsprojekte wurden im Rahmen eines Wettbewerbes ausgewählt. Ziel war es, die besten Beispiele für einen aktiven Beitrag der Architekten zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes und zur Anpassung an den Klimawandel darzustellen. Inhaltlich wurde die Ausstellung von der Architektenkammer Sachsen, der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH und dem Klimaschutzstab der Landeshauptstadt Dresden vorbereitet.

Die Dresdner Klimaschutzstrategie „Energie fürs Klima – Dresden schaltet.“ umfasst zahlreiche Maßnahmen zur Minderung des Treibhausgasausstoßes bei Wärme, Strom und Verkehr. Energiesparendes Bauen leistet einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz. Ziel der Stadt Dresden ist es, bei allen Bauvorhaben die Summe aller Investitions-, Betriebs- und Folgekosten über den gesamten Lebenszyklus der Gebäude zu minimieren und den Treibhausgasausstoß zu senken.

Drucken