Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/01/pm_040.php 20.01.2020 13:12:36 Uhr 23.02.2020 15:59:19 Uhr
Meldung vom 20.01.2020

Neue Selbsthilfegruppen-Angebote

Interessenten können sich bei KISS informieren und anmelden

Kontakt

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS):

Besucheranschrift

Ehrlichstraße 3 (über Freiberger Straße 18)
01067 Dresden


Themenstadtplan

Telefon 0351-2061985
E-Mail kiss@dresden.de
Link www.dresden.de/selbsthilfe


Öffnungszeiten

Montag, Freitag 9–12 Uhr
Dienstag, Donnerstag 9–18 Uhr
zusätzlich nach Vereinbarung

Die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) informiert darüber, dass sich zurzeit vier neue Selbsthilfegruppen gründen:

Da geht es einmal um Menschen mit schweren Kindheitserfahrungen und einer diagnostizierten Persönlichkeitsstörung. Diese Gruppe möchte Mut machen und einen geschützten Raum bieten, um über die negativen Erlebnisse zu sprechen und Erfahrungen auszutauschen.

Eine weitere Gruppe widmet sich dem Restless-Legs-Syndrom, dem Leben mit ruhelosen Beinen. Betroffene leiden in Ruhephasen unter einem unkontrollierbaren Bewegungsdrang. Ihre Beine zucken, kribbeln und schmerzen, so dass an Schlaf häufig nicht zu denken ist. Die Mitglieder wollen sich dazu verständigen und gemeinsam nach Lösungen suchen.

Eine neue Gruppe wird außerdem von einer Mutter gegründet, bei deren sechsjährigem Kind das Fragile-X-Syndrom festgestellt wurde. Dabei handelt es sich um eine genetische Erkrankung. Die Frau sucht nun den Kontakt mit anderen Betroffenen und Angehörigen im Raum Dresden.

Und schließlich wollen eine alleinerziehende Mutter und ein 16-jähriger Teenager, die Mobbing und sozialen Ausschluss erfahren haben, eine Gruppe mit anderen Personen gründen. Im Vordergrund steht die Freizeitgestaltung, um aus der Isolation herauszukommen. Geplant sind 14-tägige Treffen in den Stadtteilen Gorbitz und Löbtau.

Die Mitarbeiterinnen von KISS unterstützen die Gruppeneugründungen. Interessenten können sich an sie wenden, um weitere Informationen zu erhalten und sich anzumelden. Der Kontakt ist möglich über E-Mail kiss@dresden.de und Telefon 0351-2061985.

KISS informiert ferner über ein neues Angebot einer bestehenden Sucht-Selbsthilfegruppe, das sich an die Öffentlichkeit richtet. Ein Mitglied der „Hirschgruppe 07“ bietet regelmäßig eine offene Sprechstunde zu den Themen Alkoholmissbrauch und Depression an – jeden dritten Montag des Monats, 10 Uhr, in den Räumen von KISS, Ehrlichstraße 3, Zugang über Freiberger Straße 18. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Drucken