Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/10/pm_052.php 18.10.2019 12:36:54 Uhr 17.11.2019 08:15:56 Uhr
Meldung vom 15.10.2019

Ausstellung „Jörg Schöner – Fotografie“ ab 21. Oktober im Stadtarchiv

Taschenbergpalais – Ruine westlicher Ehrenhof, 1992

Im September 2018 übergab der Fotograf dem Archiv mit 32 000 Fotos fast sein komplettes Werk

Am Montag, 21. Oktober 2019, wird 19 Uhr im Stadtarchiv, Elisabeth-Boer-Straße 1, die Fotoausstellung „Jörg Schöner – Fotografie“ eröffnet. Zur Vernissage begrüßt der Direktor des Stadtarchivs, Thomas Kübler, Freunde und Kunstinteressierte. Professor Jörg Schöner, der dem Stadtarchiv im September 2018 mit rund 32 000 Fotos fast sein komplettes fotografisches Werk übergeben hatte, führt selbst in die Ausstellung ein.

Die Ausstellung, die bis zum 31. Januar 2020 zu sehen ist, entstand anlässlich des 75. Geburtstages von Jörg Schöner. Sie dokumentiert öffentliche Bauvorhaben des Freistaats Sachsen und der Stadt Dresden, gezeigt werden auch Industrie- und Werbefotografien aus den Jahren vor 1989.

Durch die fotografische Begleitung des Wiederaufbaus des Taschenbergpalais von 1992 bis 1995 und der Frauenkirche von 1993 bis 2005 entstanden eindrucksvolle Fotografien, die nicht nur den Baufortschritt zeigen, sondern mittlerweile auch als Zeitdokumente dienen. Zu seinem Portfolio gehören ebenfalls Bilder von den Sparkassengebäuden am Güntzplatz und Altmarkt, der Albertstadt mit der ehemaligen Heeresbäckerei, sowie von Kreuzkirche, Hofkirche und Synagoge. Zudem entwickelte Jörg Schöner ein digitales System zur Darstellung von Fassaden- und Gebäudeoberflächen in Originalgröße. Diese Methode unterstützt Restauratoren bei Aufmaßarbeiten und bildet die Grundlage der Zustandsdokumentation des rekonstruierten Historischen Grünen Gewölbes und dem Monitoring-Programm am Dresdner Zwinger. Vervollständigt wird der Bestand durch die Übergabe seines Luftbildarchivs der Jahre 1992 bis 2011, in dem besonders die Veränderungen der Dresdner Innenstadt dokumentiert wurden.

Jörg Schöner wurde am 6. August 1944 in Dresden geboren. Er absolvierte eine Fotografenausbildung und diplomierte extern 1983 mit einer Dokumentation der Altstadt von Görlitz an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Seit 1995 ist er Mitglied im Bund Freischaffender Fotodesigner und lehrte von 1996 bis 2013 am Lehrstuhl für Darstellungslehre der TU Dresden Fotografie für Architekten. Die Gegenüberstellung der Görlitzer Altstadt damals und 2014/15 ist Inhalt der Ausstellung „Görlitz-Auferstehung eines Denkmals“, die bisher in Görlitz, Berlin, Wiesbaden, Dresden und Leipzig zu sehen war.

Drucken