Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/09/pm_094.php 25.09.2019 13:25:09 Uhr 21.10.2019 11:31:05 Uhr
25.09.2019

Tierschutzvereine und -verbände können Förderanträge bis 30. November stellen

Neue Fachförderrichtlinie zur Unterstützung des Tierschutzes und der Tiergesundheit in Kraft

In der Landeshauptstadt Dresden trat am 1. September 2019 eine Förderrichtlinie zur Unterstützung des Tierschutzes und der Tiergesundheit auf der Grundlage der Kommunalpauschalen-Verordnung in Kraft.
Bis zum 30. November können Förderanträge eingereicht werden.
Die Fachförderrichtlinie gilt insbesondere für eingetragene gemeinnützige Vereine und Verbände sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts, die Aufgaben des Tierschutzes und des Tiergesundheitsschutzes im Interesse der Landeshauptstadt Dresden erfüllen und/oder gemeinnützig arbeiten.

Förderfähig sind die Aufnahme und Betreuung von herrenlosen Tieren. Dies beinhaltet:

  • Tierarztkosten für die Kastration/Sterilisation von herrenlosen Tieren (100-prozentige Förderung)
  • Beschaffung von Tierbedarfsgegenständen und Pflegemitteln (80-prozentige Förderung)
  • Kauf von Tierfanggeräten (80-prozentige Förderung)
  • Anschaffung von Futtermitteln für herrenlose Tiere (80-prozentige Förderung).

Alle Antragsunterlagen und Informationen sind zu finden unter www.dresden.de/aemter, Verweis auf Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung.

Anfragen richten Interessierte bitte an die Landeshauptstadt Dresden, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt, Abt. Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung, Burkersdorfer Weg 18, 01189 Dresden,
E-Mail: veterinaeramt@dresden.de, Telefon: 0351-4080511.

Drucken