Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/09/pm_050.php 12.09.2019 11:57:45 Uhr 21.09.2019 20:33:43 Uhr
12.09.2019

Dresden mobilisiert – best-practice Beispiele für E-Mobilität in Unternehmen

Informationsveranstaltung für Unternehmen im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche findet die Veranstaltung für Unternehmen am Donnerstag, 19. September, 17 Uhr, im Conference Center des World Trade Center Dresden, Ammonstraße 72, 01067 Dresden, statt. Es geht um die Frage: „Ist E-Mobilität für Unternehmen, insbesondere bei Handel, Gastronomie und Hotellerie ein Thema? - praktisches Beispiel unter anderem von Lidl und IKEA“
„Die Stadt Dresden übernimmt eine Vorreiterrolle in Themen der Elektromobilität. Wir freuen uns über die Vertreter aus Handelsunternehmen, die uns im Rahmen dieser Veranstaltung an ihren Konzepten und Visionen teilhaben lassen. Denn bereits heute sind eine Reihe smarter Technologien und Lösungen im Einsatz“, sagt Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es wird um Anmeldung unter www.dresden.de/infotag-unternehmen gebeten.

Aus dem Programm

Vertreter der Handelsunternehmen Lidl und IKEA sowie der Landeshauptstadt Dresden und Drewag/Enso berichten über ihre Konzepte und Strategien zum erfolgreichen Ausbau einer Ladeinfrastruktur und Visionen zum Thema E-Mobilität. Im Mittelpunkt steht die E-Mobilität als Service- und Marketingkomponente zwischen Handel, Unternehmen, Kunden und Partner. Die Veranstaltung zeigt Umsetzungs-, Gestaltungs- sowie Integrationsmöglichkeiten in bestehende Konzepte, aber auch Problemstellungen auf.

Hintergrund zur Europäischen Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission und findet jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt. Bürgerinnen und Bürger können Mobilitätsangebote testen und sich auf verschiedenen Veranstaltungen informieren. Mehr als 2 000 Kommunen werden europaweit an der Aktionswoche teilnehmen und ein Zeichen für klima- und umweltfreundliche Mobilität setzen. Dresden beteiligt sich und wirbt so für weniger Lärm und Schadstoffe und ein mehr an Lebensqualität in der Stadt. Entsprechend der Dresdner Klimaschutzstrategie „Energie fürs Klima – Dresden schaltet.“ ist die Stärkung umwelt-verträglicher Verkehrsmittel wie ÖPNV, Rad- und Fußverkehr eines der wichtigsten Handlungsfelder zur Energieeffizienzsteigerung sowie zur Minderung von Treibhausgasen.

Programm der Europäischen Mobilitätswoche in Dresden

Drucken