Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/09/pm_040.php 10.09.2019 15:47:10 Uhr 21.09.2019 20:27:55 Uhr
10.09.2019

Lärmprobleme in der Inneren Neustadt

Eva Jähnigen lädt zur Diskussion in den Bürgersaal des Stadtbezirksamtes Neustadt

Am Montag, 16. September 2019, um 19.30 Uhr, informiert das Umweltamt die Öffentlichkeit über den Entwurf des Teilgebiets-Lärmaktionsplanes für die Innere Neustadt. Zu der Veranstaltung im Bürgersaal des Stadtbezirksamtes Neustadt, Hoyerswerdaer Straße 3, wird auch Dresdens Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen anwesend sein.

„Lärm wird noch lange eine Folge unserer motorisierten Mobilität bleiben. Bei den heutigen Fahrzeugen, sind jedoch nicht nur Verbrennungsmotoren ein Problem. Das Rollgeräusch der Reifen dominiert schon bei Geschwindigkeiten über 35 Kilometer pro Stunde. Daher kann auch der Umstieg auf elektrische Antriebe nur begrenzt gegen Straßenlärm helfen“, betont Jähnigen. „Es ist also kein Zufall, wenn wir uns in der Europäischen Mobilitätswoche zum Dialog in einem der Dresdner Stadtteile mit der höchsten Lärmbetroffenheit treffen.“ Die Umweltbürgermeisterin lädt besonders die Neustädterinnen und Neustädter ein, sich zu einem der gravierendsten Umweltprobleme, und auch zu den Lärmminderungsmaßnahmen, die mit dem Planentwurf vorgeschlagen werden, zu äußern.

Der Entwurf des Teilgebiets-Lärmaktionsplanes Innere Neustadt liegt seit 22. August bis einschließlich 23. September 2019 im Dresdner Umweltamt zur Einsicht. Zusätzlich ist er online unter www.dresden.de/laerm zu finden. Bis zum 7. Oktober 2019 können Stellungnahmen beim Umweltamt der Landeshauptstadt Dresden auf dem Postweg (Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt, Postfach 120020, 01001 Dresden) oder per E-Mail (umweltamt@dresden.de) abgegeben oder während der Sprechzeiten vor Ort (Umweltamt, Grunaer Straße 2) zur Niederschrift vorgebracht werden.

Drucken