Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/09/pm_007.php 02.09.2019 14:36:47 Uhr 16.09.2019 05:12:41 Uhr
02.09.2019

Fazit Schulwegkontrollen: „Jeder Verstoß ist einer zu viel“

47 Verwarnungsgelder verhängt

Vor elf Schulen und drei Kindertageseinrichtungen haben die Bediensteten des Gemeindlichen Vollzugsdienstes des Ordnungsamtes vom 19. bis 30. August gezielt in den Morgenstunden kontrolliert. Im Ergebnis verhängten sie 47 Verwarnungsgelder und sprachen 25 mündliche Verwarnungen aus. Zu den Verstößen zählten unter anderem ordnungswidriges Parken auf dem Gehweg und in der Kurve sowie im Haltverbot. „Waghalsige Wendemanöver auf dem Gehweg und auch das Abstellen der Fahrzeuge auf dem Gehweg können gerade für die Kleinsten sehr gefährlich werden. Autos haben auf dem Gehweg nichts zu suchen“, mahnt der Erste Bürgermeister Detlef Sittel zu Rücksicht und Verantwortungsbewusstsein. „Jeder Verstoß gegen die Regeln ist einer zu viel, gerade wenn die jüngsten und unerfahrensten Verkehrsteilnehmer davon betroffen sind“, so Sittel weiter.

Die gezielten Kontrollen zur Schulwegsicherheit fanden in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt und werden weiterhin in regelmäßigen Abständen erfolgen. Die Auswahl der Einsatzorte ergibt sich aus eingehenden Beschwerden, eigenen Erkenntnissen sowie aufgrund von Hinweisen von Bürgern oder der Polizei. Die Kontrollen im August fanden vor folgenden Einrichtungen statt: 4. Grundschule, 26. Grundschule, 62. Grundschule, 63. Grundschule, 74. Grundschule, 76. Grundschule, 96. Grundschule, 103. Grundschule, Grundschule Naußlitz, IBB Ganztagsgrundschule, Kita Comeniusstraße 135, Kita Saalhausener Straße, Kita Vetschauer Straße.

Drucken