Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/08/pm_068.php 28.08.2019 09:31:23 Uhr 21.09.2019 20:35:39 Uhr
22.08.2019

Hochhausleitbild für Dresden – Grundlagenermittlung ist abgeschlossen

Dresdnerinnen und Dresdner können sich in den Prozess einbringen

Seit dem 1. Mai 2019 arbeitet Städtebauer Christian Blum aus dem Büro Eckhaus AG Städtebau Raumplanung in Zürich im Auftrag des Geschäftsbereichs Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften an einem Hochhausleitbild für Dresden. Christian Blum und seine Mitarbeiter werden unterstützt durch den Architekturhistoriker Christoph Schläppi.

Die Arbeit am Hochhausleitbild vollzieht sich in drei Modulen. Im ersten Modul haben die Planer analysiert, was Dresden ausmacht: die Einbindung der Stadt in die Landschaft der Elbtalweitung sowie die Identität der über Jahrhunderte gewachsenen Kulturlandschaft. Sie haben den Bestand an Bebauung untersucht, insbesondere die schon vorhandenen hohen Gebäude und Hochhäuser.

Die Ergebnisse dieses ersten Arbeitsschrittes werden in einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, 27. August 2019, 18 Uhr, im Deutschen Hygiene-Museum, Marta-Fraenkel-Saal, vorgestellt. Die Veranstaltung trägt den Titel „Identität des Stadtlandschaftsraums Dresden“. Städtebauer Christian Blum, Büro Eckhaus AG Städtebau Raumplanung, Architekturhistoriker Christoph Schläppi und Stadtplanungsamtsleiter Stefan Szuggat werden mit den Dresdnerinnen und Dresdnern in einen Dialog treten. Unterstützt werden sie durch Prof. Thomas Will, TU Dresden, und durch Prof. Cornelius Scherzer, HTW Dresden.
Fragestellungen werden dabei sein: Warum braucht Dresden ein Hochhausleitbild? Wie sind vorhandene hohe Bauten aufgrund der Topografie und Form der Landschaft wahrnehmbar? Wie wird die weitere bauliche Entwicklung der Stadt im Landschaftsraum gerecht?

Drucken