Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/08/pm_067.php 29.08.2019 13:17:58 Uhr 21.09.2019 20:35:27 Uhr
22.08.2019

Drei Ereignisse, eine Idee - Dresdner Friedhöfe (er)leben!

„Tag des Friedhofs“ am Sonntag, 15. September 2019

Zum „Tag des Friedhofs“ lädt die Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit ihren Partnern auch in diesem Jahr wieder ein. Am Sonntag, 15. September 2019, können die Dresdnerinnen und Dresdner aus einer Vielzahl von Veranstaltungen rund um die Themen Friedhof, Erinnerung und Gedenken auswählen.

In diesem Jahr möchten die Veranstalter auf die besondere Verbindung des Friedhofstages mit dem Tag des offenen Denkmals und zum Bauhaus-Jubiläum verweisen, denn: „Die Welt neu denken“, lautet das Motto des Bauhaus-Jubiläums 2019. Der Tag des offenen Denkmals greift mit „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ ebenfalls das Thema Bauhaus auf und ermöglicht den Besuch faszinierender Denkmale und Erinnerungsorte. Die Dresdner Friedhöfe gehören hier unbedingt dazu. Wir laden Sie deshalb ein, dem Motto des Bauhausjubiläums zu folgen und die Dresdner Friedhöfe mit ihrer eindrucksvollen Architektur und Grabmalkunst neu wahrzunehmen und ‚neu zu denken‘. Nicht zuletzt werden Ihnen dabei die verschiedenen Epochen, der Wandel und die aktuellen Umbrüche unserer Trauer- und Gedenkkultur auffallen und bewusstwerden“, so die Organisatoren des Friedhofstages.

Spuren des vor 100 Jahren von Walter Gropius gegründeten Bauhauses finden sich weltweit, auch in Dresden und sogar auf einem der Dresdner Friedhöfe. Auf dem Inneren Plauenschen Friedhof befindet sich die Grabstelle von Friedrich und Erwin Bienert. Ideengeber war Walter Gropius. Es bietet sich an, den Plauenschen Friedhof und anschließend weitere Dresdner Friedhöfe zu besuchen.

16 Dresdner Friedhöfe und das Krematorium Tolkewitz beteiligen sich 2019 am „Tag des Friedhofs“. Sie bieten an diesem Tag ein für alle Generationen geeignetes vielfältiges und interessantes Programm mit Führungen, Informationen und Gelegenheiten für Gespräche. Friedhofsverwalter beantworten Fragen und die Friedhofsgärtner geben Anregungen für die Bepflanzung und den Blumenschmuck der Gräber.

Das Programmfaltblatt liegt in den Dresdner Rathäusern, auf vielen Dresdner Friedhöfen und zum Tag des offenen Denkmals aus. Es ist außerdem auf der Webseite www.dresden.de/friedhofstag veröffentlicht.

Es beteiligen sich: 

  • am Vorabend zum Tag des offenen Denkmals (7. September 2019): Heidefriedhof und Urnenhain
  • am Tag des offenen Denkmals (8. September 2019): Heidefriedhof, Nordfriedhof, Urnenhain, Neuer Annenfriedhof, Elias-, Johannis- und Trinitatisfriedhof
  • am Friedhofstag (15. September 2019): Nordfriedhof, Urnenhain, Krematorium, Alter Annenfriedhof, Briesnitzer Friedhöfe, Elias-, Johannis- und Trinitatisfriedhof, Sowjetischer Garnisonsfriedhof, Alter Friedhof Klotzsche, Loschwitzer Friedhof, Innerer Neustädter Friedhof, Plauensche Friedhöfe, Striesener Friedhof, Waldfriedhof Weißer Hirsch

Weitere Informationen

Tag des Friedhofs:

Seit 2001 gibt es Veranstaltungen zum bundesweiten Tag des Friedhofs im September. Er wurde vom Bund deutscher Friedhofsgärtner initiiert. Seit 2012 veranstalten Landeshauptstadt Dresden, Kirche und viele Dresdner Friedhöfe den „Tag des Friedhofs“ gemeinsam.

Dresdner Friedhöfe:

In der Landeshauptstadt Dresden gibt es 58 Kirch- und Friedhöfe mit einer Fläche von insgesamt etwa 173 Hektar. Eine Besonderheit gegenüber anderen deutschen Großstädten ist das zahlenmäßige Verhältnis von konfessionellen zu kommunalen/staatlichen Friedhöfen: Es gibt fünf kommunale Friedhöfe, zwei katholische, zwei jüdische und 49 evangelisch-lutherische Friedhöfe.

Drucken